Purchase access. Login

Audiovisuelles Übersetzen

Heike E. Juengst

Cite this publication as

Heike E. Juengst, Audiovisuelles Übersetzen (2010), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823375029

Tracked since 05/2018

126
downloads
3
quotes

Description / Abstract

Die audiovisuelle UeberSetzung erfreut sich im UeberSetzungsunterricht zunehmender Beliebtheit. Viele Studierende haben Interesse daran, selbst einmal Untertitel zu einem Film zu erstellen oder einen Film zu dolmetschen. Die einzelnen Kapitel dieses Buches befassen sich mit den gaengigen Verfahren der audiovisuellen UeberSetzung wie intralingualer und interlingualer Untertitelung, Karaoke-Untertitelung, Voice-over-UeberSetzung, Synchronisation, Audiodeskription fuer Blinde und Filmdolmetschen. Der Leser wird ueber die Entwicklung dieser Verfahren ebenso informiert wie ueber die derzeit gaengigen technischen Verfahren und die eigentlichen Aufgaben des ueberSetzers in den jeweiligen Arbeitsablaeufen. Der didaktische Teil besteht einerseits aus Uebungen, mit denen diese Aufgaben eingeuebt werden koennen, andererseits aus Hinweisen zu aktuellen Forschungsfragen. Material ist auf einer beiliegenden CD vorhanden; alle Uebungen koennen mit Freeware an einem normalen PC durchgefuehrt werden. Das Buch eignet sich sowohl zum Selbststudium als auch zum Einsatz im Unterricht.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Danksagung
  • 1 Einführung in das Thema
  • 1.1 Gegenstand der audiovisuellen Übersetzung
  • 1.2 Formen der audiovisuellen Übersetzung
  • 1.3 Untertitelungsländer und Synchronisationsländer
  • 1.4 Die Tätigkeit des audiovisuellen Übersetzers
  • 1.5 Unterrichtsmaterialien
  • 1.6 Exkurs: Filmgestaltung
  • 1.7 Schlussbemerkung
  • 2 Interlinguale Untertitelung
  • 2.1 Definition
  • 2.2 Geschichte
  • 2.3 Kritik am Verfahren
  • 2.4 Arbeitsablauf
  • 2.5 Besondere Probleme der Untertitelung
  • 2.6 Schlussbemerkung
  • 3 Synchronisation
  • 3.1 Definition
  • 3.2 Geschichte
  • 3.3 Kritik am Verfahren
  • 3.4 Arbeitsablauf
  • 3.5 Synchronität
  • 3.6 Fremdsprachen im Film
  • 3.7 Fandubs
  • 3.8 Schnodder-Synchron
  • 3.9 Slawische Synchro
  • 3.10 Erzähler
  • 3.11 Länderspezifische Synchronfassungen
  • 3.12 Synchronstimmen
  • 3.13 Schlussbemerkung
  • 4 Voice-over
  • 4.1 Definition
  • 4.2 Einsatz von Voice-over
  • 4.3 Arbeitsablauf
  • 4.4 Materialsuche
  • 4.5 Sprecher
  • 4.6 Spezifische Probleme des Voice-over
  • 4.7 Schlussbemerkung
  • 5 Hörfilme
  • 5.1 Definition
  • 5.2 Bedeutung und Zielgruppe der Audiodeskription
  • 5.3 Geschichte
  • 5.4 Arbeitsablauf
  • 5.5 Materialsuche
  • 5.6 Sensibilisierungsphase
  • 5.7 Hörfilm als Text
  • 5.8 Dialogtext, Filmbild und Audiodeskription
  • 5.9 Doppelte Übersetzung
  • 5.10 Schlussbemerkung
  • 6 Untertitelung und Verdolmetschung fürHörgeschädigte
  • 6.1 Definition
  • 6.2 Bedeutung der SDH-Untertitel
  • 6.3 Besondere Zielgruppenproblematik
  • 6.4 Form der SDH-Untertitel
  • 6.5 Live-Untertitelung
  • 6.6 Andere Übersetzungsformen für Hörgeschädigte
  • 6.7 Andere Zwecke der intralingualen Untertitelung
  • 6.8 Schlussbemerkung
  • 7 Musik und audiovisuelleÜbersetzungsverfahren
  • 7.1 Die Sonderproblematik
  • 7.2 Opern
  • 7.3 Musicals und Songs im Film
  • 7.4 Einzelne Verfahren
  • 7.5 Karaoke-Untertitel
  • 7.6 Filmmusik in synchronisierten Filmen
  • 7.7 Schlussbemerkung
  • 8 Filmdolmetschen
  • 8.1 Definition
  • 8.2 Geschichtliche Anmerkung
  • 8.3 Arbeitsablauf
  • 8.4 Besondere Probleme
  • 8.5 Schlussbemerkung
  • 9 Lösungshilfen
  • 9.1 Interlinguale Untertitelung
  • 9.2 Synchronisation
  • 9.3 Voice-over
  • 9.4 Hörfilme
  • 9.5 SDH-Untertitelung
  • 9.6 Musik
  • 9.7 Filmdolmetschen
  • 10 Bibliographie und Filmographie
  • 10.1 Verwendete Abkürzungen
  • 10.2 Zitierte Filme
  • 10.3 Drehbücher und Theatertexte
  • 10.4 Texte (Print und PDF online)
  • 10.5 Internetquellen (Auswahl)

Related titles

    More of this author(s)