Purchase access. Login

Materielle Grundlagen der Diplomatie

Cite this publication as

Christof Jeggle(Hg.), Mark Häberlein(Hg.), Materielle Grundlagen der Diplomatie (2013), UVK Verlagsgesellschaft, 78462 Konstanz, ISBN: 9783864963001

Tracked since 05/2018

15
downloads

Description / Abstract

Die Beiträge dieses Sammelbandes untersuchen das Verhältnis von Diplomatie und Wirtschaft im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie analysieren die Funktionen und Praktiken des Transfers materieller Güter bei der Etablierung und Pflege diplomatischer Beziehungen und zeigen die Intentionen, Kontexte und Folgen des Transfers wertvoller Objekte auf. Ferner werfen sie Schlaglichter auf die Akteure, die materielle Austauschbeziehungen im Kontext der vormodernen Diplomatie gestalteten. Ein weiteres Augenmerk liegt auf der Materialität, künstlerischen Gestaltung und Symbolik der Objekte, die getauscht wurden.

Das Spektrum der Beiträge reicht von deutschen Reichsstädten und europäischen Fürstenhöfen bis zur indianischen Diplomatie im kolonialen Nordamerika.

Description

Mark Häberlein ist ordentlicher Professor für Neuere Geschichte an der Universität Bamberg.

Christof Jeggle ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt »Märkte - Netzwerke - Räume. Wirtschaftsbeziehungen und Migrationsprozesse in der Frühen Neuzeit (1500–1800)« an der Universität Bamberg.

Table of content

  • BEGINN
  • Mark Häberlein, Christof Jeggle (Hg.): Materielle Grundlagen der Diplomatie. Schenken, Sammeln und Verhandeln in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Irseer Schriften – Studien zur Wirtschafts-, Kultur- und Mentalitätsgeschichte N.F. Band 9)
  • Inhalt
  • Mark Häberlein / Christof Jeggle: Einleitung
  • I. Praktiken und Funktionen
  • Jan Hirschbiegel / Ulf Christian Ewert: Mehr als nur der schöne Schein. Zu einer Theorie der Funktion von Luxusgegenständen im zwischenhöfischen Gabentausch des späten Mittelalters
  • Michael Jucker: Raub, Geschenke und diplomatische Irritationen. Die ökonomische Zirkulation und Distribution von Beutestücken und Luxusgegenständen (13.–16. Jahrhundert)
  • Harriet Rudolph: Fürstliche Gaben? Schenkakte als Elemente der politischen Kultur im Alten Reich
  • Evelyn Korsch: Geschenke im Kontext von Diplomatie und symbolischer Kommunikation. Der Besuch Heinrichs III. in Venedig 1574
  • II. Akteure
  • Susanne Kubersky-Piredda / Salvador Salort Pons: Ein Hofnarr als Agent. Zum diplomatischen Geschenkwesen am Hof Philipps II.
  • Corinne Thépaut-Cabasset: Diplomatische Agenten und der europäische Luxuswarenhandel im späten 17. Jahrhundert
  • Martin Pozsgai: Die Gesandten am französischen Hof als Kunstagenten. Daniel Cronström aus Schweden und Ernst Ludwig Carlaus Brandenburg-Ansbach
  • Ute Christina Koch: Gesandte für die Kunst – Die Bedeutung von Gesandten für die Brühlschen Sammlungen
  • III. Objekte
  • Johanna Beate Lohff: Bilder auf Stein als Diplomatengeschenke und ihre Verbreitung in Europa durch den diplomatischen Verkehr
  • Magdalena Bayreuther: Pferde in der Diplomatie der frühen Neuzeit
  • Ulrike Kirchberger: Der Tausch von Objekten in der indianisch-europäischen Diplomatie in Nordamerika im 18. Jahrhundert
  • Register
  • Personen
  • Geographische Namen
  • Sachregister
  • Autoren und Herausgeber

Related titles