Purchase access. Login

Die stille Integration

Identitätskonstruktionen von polnischen Migranten in Deutschland

Thea D. Boldt

Cite this publication as

Thea D. Boldt, Die stille Integration (2012), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593412139

Tracked since 05/2018

120
downloads

Description

Etwa zwei Millionen Menschen polnischer Herkunft leben in Deutschland. Anhand von biographischen lebens- und familiengeschichtlichen Erzählungen polnischer Migranten schildert Thea Boldt deren Identitätskonstruktionen und Alltagserfahrungen. Sie zeigt, welche wichtige Rolle dabei die schwierige deutsch-polnische Kollektivgeschichte bis heute spielt.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. Einführung
  • 1.1 Forschungen zu polnischen Migranten
  • 1.2 Fragestellung
  • 2. Geschichte der Migrationen aus Polen nach Deutschland
  • 2.1 Die »alte polnische Migration« vom 19. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg
  • 2.2 Wanderung von Polen nach Deutschland unter den Bedingungen des Krieges
  • 2.3 Die »neue polnische Migration« seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges bis heute
  • 3. Theoretischer Bezugsrahmen
  • 3.1 Identität und Ethnizität
  • 3.2 Identität, Zeit und Erinnerung
  • 3.3 Identität, Migration und Krise
  • 3.4 Identität und Biographie
  • 4. Methodisches Vorgehen
  • 4.1 Methodologische Grundlagen der Forschungsarbeit
  • 4.2 Forschungsdesign
  • 4.3 Datenerhebung
  • 4.4 Auswertungsverfahren
  • 4.5 Theoretische Verallgemeinerung von empirischen Forschungsergebnissen
  • 5. Empirische Ergebnisse
  • 5.1 Teresa Staropolska – Falldarstellung
  • 5.2 Helmut Lis – Falldarstellung
  • 5.3 Jan Kowalski – Falldarstellung
  • 6. Konzeptionelle Ergebnisse
  • 6.1 Biographische Identifikationsprozesse
  • 6.2 Typologie
  • 7. Fazit – die stille Integration
  • Dank
  • Anhang
  • Literatur

More of this series

    Related titles

      More of this author(s)