Essen ohne Sinn und Verstand

Wie die Lebensmittelindustrie uns manipuliert

Brian Wansink

Cite this publication as

Brian Wansink, Essen ohne Sinn und Verstand (2008), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593416137

386
accesses

Description

Brian Wansink ist Professor für Marketing und Ernährungswissenschaften und Geschäftsführer des US-Department of Agriculture's Center for Nutrition Policy and Promotion. Er leitet an der Cornell University sein eigenes Forschungslabor, das Cornell Food and Brand Lab. Wansink hat mehrere Bücher zum Thema Essen und Konsumentenverhalten geschrieben und er mag Fritten ebenso wie die Haute Cuisine.

Description / Abstract

Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt, und es wird auch aufgegessen – bis zum bitteren Ende. Die Gründe, warum, was und wie viel wir essen, sind vielfältig. Nur wenn wir sie kennen, haben wir eine Chance, unsere Gewohnheiten zu ändern.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung Snacks – eine Wissenschaft für sich
  • Kapitel 1 – Der unbewusste Spielraum
  • Fades Popcorn und schwacher Wille
  • Wein aus North Dakota
  • Das Diät-Dilemma
  • Der unbewusste Spielraum
  • Kapitel 2 – Das vergessene Essen
  • Das Overall-Phänomen
  • Wir glauben nur, was wir sehen
  • Anschauen, auffüllen, aufessen
  • Menschengröße oder Mahlzeitgröße?
  • Kapitel 3 – Ein Blick auf die Tischlandschaft
  • Großpackungen und die Macht der Norm
  • Optische Täuschungen
  • Große Teller, große Löffel, große Portionen
  • Die Superbowl-Intelligentsia
  • Die Versuchung liegt in der Abwechslung
  • Kapitel 4 – Die geheimen Verführer
  • Ein unwiderstehlicher Anblick
  • Bequemlichkeit ist ein Grundprinzip
  • Der Fluch des Großeinkaufs
  • Kapitel 5 – Szenarien für das Essen ohne Sinnund Verstand
  • Familie, Freunde und das Essen
  • Männliches Imponiergehabe
  • Wie das Ambiente wirkt
  • Folgen Sie Ihrer Nase
  • Das Wetter spielt mit
  • Kapitel 6 – Das Spiel mit den Namen
  • Essen im Dunkeln
  • Speisekartenmagie
  • Markenhysterie
  • Wonach schmecken Kutteln?
  • Kapitel 7 – Essen als Trost und Belohnung
  • Frustessen und Stimmungen
  • Die Konditionierung der Auswahl
  • Geprägt für Jahrzehnte
  • Heben Sie sich das Beste bis zuletzt auf?
  • Kapitel 8 – Der Ernährungswart
  • Der Ernährungswart und der gute Koch
  • Wie die Mutter, so die Tochter
  • Konditionierung und das Popeye-Projekt
  • Portionsgrößen fürs Leben
  • Kapitel 9 – Fastfood-Fieber
  • Wir bekommen das, was wir wollen
  • Von Informationen und Illusionen
  • Machen fettarme Produkte dick?
  • Wie groß ist eine Portion?
  • Marketing gegen Fettleibigkeit und Übergrößen
  • Marketingstrategien im 21. Jahrhundert
  • Kapitel 10 – Unbewusst besser essen
  • Das bescheidene Ziel
  • Den unbewussten Spielraum nutzen
  • Die Macht der Drei
  • Die Tyrannei des Augenblicks
  • Der erste Schritt in Richtung Ziel
  • Anhang A
  • Vergleich populärer Diäten
  • Anhang B
  • Entschärfung der Gefahrenzonen
  • Dank
  • Anmerkungen

Related titles

    More of this author(s)