Purchase access. Login

Marke Eigenbau

Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion

Holm Friebe and Thomas Ramge

Cite this publication as

Holm Friebe, Thomas Ramge, Marke Eigenbau (2008), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593413754

Tracked since 05/2018

99
downloads

Description

Was verbindet Bastler, Kunsthandwerker, Hacker, Entrepreneure oder Weltverbesserer? Sie alle sind Macher, Selbermacher, und damit Teil einer ökonomischen Revolution. Denn immer mehr Menschen drängen aus der Nische des privaten Hobbys auf den Markt. Darauf werden Unternehmen in Zukunft reagieren müssen.

Description / Abstract

Wir erleben die Rebellion des Selbermachens gegen eine anonyme industrielle Massenproduktion. Hochwertige Produkte zu fairen Preisen; der Produzent ist Teil der Marke und kann auf fast jeden Wunsch der Verbraucher eingehen: Das ist »Marke Eigenbau«. Holm Friebe und Thomas Ramge belegen anhand vieler nationaler und internationaler Beispiele, wie das schon jetzt funktioniert und warum Masse künftig die Summe der Nischen sein wird. Die Grenzen zwischen Produzenten und Käufern werden fließend, aus Konsumenten werden »Prosumenten«, die selbst Produkte herstellen und ihre Marktmacht entdecken. Eine Bewegung, die dem globalen Kapitalismus eine neue Wendung geben wird.

Jedes Buch ein handgemachtes Unikat!

Description

Holm Friebe ist Volkswirt, Geschäftsführer der Zentralen Intelligenz Agentur in Berlin und Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste. Er hat als freier Journalist und Trendforscher gearbeitet und das Weblog riesenmaschine.de mitbegründet. 2006 verfasste er zusammen mit Sascha Lobo das einflussreiche Manifest Wir nennen es Arbeit.

Thomas Ramge ist Journalist und Moderator. Er arbeitet als fester Autor für das Wirtschaftsmagazin brand eins und schreibt zudem für ZEIT und GEO. 2007 erhielt Ramge den Herbert Quandt Medien-Preis. Bei Campus erschienen von ihm Die großen Politskandale (2003) sowie die preisgekrönte Familienbiografie Die Flicks (2004).

Table of content

  • Titelei
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion
  • 1.1 Hauptsache schwarz: Eine Welt der Massenproduktion
  • 1.2 Crafting: Die Revolution des Selbermachens
  • 1.3 Critical Mass: Von Massen und Marken
  • 1.4 Spätkapitalismus: Das Ende der Massenproduktion
  • 2. Arbeit Marke Eigenbau
  • 2.1 Büro-Matrix: Milde Krankheit Erwerbsarbeit
  • 2.2 Free Agent Nation: Selbstverwirklicht Geld verdienen
  • 2.3 Coworking SOHOs: Risikomanagement in der neuen Arbeitswelt
  • 2.4 Volks-Entrepreneurship: Das globalisierte Individuum
  • 3. Märkte Marke Eigenbau
  • 3.1 Prosuming: Es gibt keine Endkonsumenten mehr
  • 3.2 Long Tail: Die Nischen werden mächtiger als die Hits
  • 3.3 One of a Kind: Unikate, Editionen und limitierte Auflagen
  • 3.4 Hybrid Economy: Geld verdienen mit Geschenken
  • 4. Produktion Marke Eigenbau
  • 4.1 Fabbing: Liebe Maschine, baue mir …
  • 4.2 Mass Customization: Gibt es das auch in Mauve-Metallic?
  • 4.3 Do it Yourself: Das Missing Link zwischen Punk und Baumarkt
  • 4.4 Manufakturen: Die Renaissance des Handwerks
  • 5. Organisation Marke Eigenbau
  • 5.1 Wikinomics: Warum gibt es eigentlich Firmen?
  • 5.2 Open Source: Massen produzieren gemeinsam
  • 5.3 Crowdsourcing: Die Weisheit der Vielen wird produktiv
  • 5.4 Mikroökonomie: Small Is Beautiful Again
  • 6. Marketing Marke Eigenbau
  • 6.1 Strategischer Konsum: Mit Shopping die Welt verändern
  • 6.2 Social Commerce: Lass uns nicht nur über Geld reden!
  • 6.3 Open Source-Marketing: Neue Spielregeln für die Markenkommunikation
  • 6.4 Basar-Branding: Ordnung im Chaos
  • 7. Welt Marke Eigenbau
  • 7.1 Digitale Allmende: Ressourcen kollektiv nutzen
  • 7.2 Soziale Entrepreneure: Kapitalismus mit menschlichem Gesicht
  • 7.3 Entwicklungshilfe DIY: Lokal denken, global handeln
  • 7.4 Glokalpolitik: Eine Welt Marke Eigenbau ist möglich
  • Anmerkungen
  • Register

Related titles

    More of this author(s)