Open Access

Digitalisierung in der Schule

Ein Praxisbuch zu Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Claudia Quaiser-Pohl (Hg.), Michael Ernst-Heidenreich (Hg.), Frauke Sorajewski (Hg.), Annika Werger (Hg.), Digitalisierung in der Schule (2024), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISBN: 9783779977070

320
Accesses

Beschreibung / Abstract

Schulische Digitalisierung ist ein unabgeschlossenes Projekt. Dieses Buch erörtert praxisnah Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen der Digitalisierung in Schulen. Der erste Teil fokussiert Grundlagen: Was bedeutet es, wenn Schule digitaler wird? Welche Forschungsergebnisse gibt es hierzu? Welche Bedeutung haben Lernmanagementsysteme (LMS), Open Educational Resources (OER) und Gamification? Der zweite Teil richtet die Aufmerksamkeit auf Rahmenbedingungen wie Achtsamkeit und Datenschutz sowie auf Themen wie Digitale Gewalt / Cybermobbing und die Rolle von Smartphones im Unterricht.

Lizenz

Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0) (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/legalcode)

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort der Herausgeber*innen
  • Teil I: Grundlagen
  • Was bedeutet Schulische Digitalisierung?
  • Schulische Digitalisierung – Ergebnisse einer systematischen Sichtung der Forschungsliteratur
  • Digitalen Unterricht von der Softwareumgebung aus denken?
  • Zur Relevanz von Open Educational Resources im schulischen Kontext
  • Gamification
  • Teil II: Digitale Entgrenzung verlangt Aufmerksamkeit
  • Digitales Lernen im Klassenzimmer:
  • Datenschutz im Unterricht
  • Cybermobbing
  • Sind Smartphones im schulischen Kontext problematisch?
  • Plädoyer für eine bodenständige Revolution
  • Die Autor*innen

Ähnliche Titel