Responsibilisierung und Schutz als Modi pädagogischer Verantwortung?

Zur Gleichzeitigkeit privat-individueller Eigenverantwortung und öffentlich-staatlicher Fremdverantwortung

Fabian Kessl

Diese Publikation zitieren

Fabian Kessl, Responsibilisierung und Schutz als Modi pädagogischer Verantwortung? (08.02.2023), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2023 #1, S.18

Getrackt seit 05/2018

24
Accesses

Beschreibung / Abstract

Der Ruf nach Verantwortung ist im 21. Jahrhundert deutlich hörbar. Während mit Blick auf pädagogische Kontexte allerdings zumeist die sozial- und bildungspolitischen Programme der Aktivierung privat-individueller Eigenverantwortung (Responsibilisierung) diskutiert werden, sind die Strategien und Maßnahmen zur Etablierung einer öffentlich-staatlichen Fremdverantwortung (Schutz) weniger im Blick. Aus verantwortungstheoretischer Perspektive ist allerdings die Frage von größtem Interesse, wie diese beiden unterschiedlichen Konzeptionen miteinander in Beziehung stehen. Der vorliegende Beitrag geht dieser Frage auf Basis der Unterscheidung eines monologischen und dialogischen Verantwortungsbegriffs in theoretischer und mit Blick auf die alltägliche Praxis im sozialpädagogischen Kinderschutz und der pädiatrischen Entwicklungsdiagnostik in empirisch informierter Weise nach.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor