Kinder- und Jugendstärkungsgesetz: Weiterentwicklung des SGB VIII

Gesetzesmaterialien und Erläuterungen

Walhalla Fachredaktion

Diese Publikation zitieren

Walhalla Fachredaktion, Kinder- und Jugendstärkungsgesetz: Weiterentwicklung des SGB VIII (2022), Walhalla Fachverlag, Regensburg, ISBN: 9783802956515

Getrackt seit 05/2018

721
Accesses
58
Quotes

Beschreibung / Abstract

Das neue KJSG verstehen und rechtssicher anwenden



Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Kinder- und Jugendhilfe und alle, die mit dem Achten Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) täglich zu tun haben, müssen sich schnell mit den Neuerungen durch das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) vertraut machen. Diese Synopse hilft ihnen dabei, den Übergang vom alten in das neue Recht optimal zu bewältigen:



  • Stärkung von Kindern und Jugendlichen, die in Pflegefamilien oder in Einrichtungen der Erziehungshilfe der Erziehungshilfe aufwachsen

  • Hilfen aus einer Hand und gleichberechtigte Teilhabe für Kinder mit und ohne Behinderungen (Inklusion)

  • Mehr Prävention vor Ort zur Stärkung der Kinderrechte

  • Mehr Beteiligung von jungen Menschen, Eltern und Familien



Besserer Kinder- und Jugendschutz: Alle im Kinder- und Jugendschutz beteiligten Akteure benötigen einen guten ersten Überblick über die neuen Kooperations- und Verfahrensregeln sowie die erweiterten Vorgaben bei der Gefährdungseinschätzung .



Diese Arbeitshilfe Kinder- und Jugendstärkungsgesetz: Weiterentwicklung des SGB VIII im praktischen Großformat macht es leicht, sich schnell und fundiert in die neuen Regelungen der Kinder- und Jugendhilfe einzuarbeiten:



  • Absatzgenaue Gegenüberstellung des alten und neuen Wortlauts

  • Optische Hervorhebung der Änderungen: Was galt – was gilt künftig?

  • Gesetzesbegründung bzw. Anmerkungen und Hintergründe zu Änderungen am jeweiligen Paragrafen

  • Stichwortverzeichnis zum zielgerichteten Auffinden der neuen Regelungen des KJSG



Berücksichtigt sind die umfangreichen Änderungen in den Sozialgesetzbüchern (SGB V ,SGB VIII, SGB IX, SGB X), im KKG (Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz), im FamFG (Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit), im JGG (Jugendgerichtsgesetz), im EGGVG (Einführungsgesetz zum Gerichtsverfassungsgesetz) sowie im BGB (Bürgerliches Gesetzbuch).



Bestens geeignet für: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jugendamt, freieTräger/Einrichtungen der Jugendhilfe, Jugendgerichtshilfe, Erzieher/innen in Kitas, Lehrkräfte an Schulen, Jugendgerichtshilfe, Familiengerichte, Staatsanwaltschaften, Gesundheitsämter, Kinderärzte, Ausbildungsstätten (Fachschulen, Fachakademien für Erzieher, Hochschule Soziale Arbeit)

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Vorwort – Hinweise zum Buchaufbau
  • Überblick über die Neuerungen durch das KJSG
  • Sozialgesetzbuch (SGB) – Achtes Buch (VIII) – Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII)
  • § 1 Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe
  • § 2 Aufgaben der Jugendhilfe
  • § 4 Zusammenarbeit der †€ffentlichen Jugendhilfe mit der freien Jugendhilfe
  • § 4a Selbstorganisierte Zusammenschlüsse zur Selbstvertretung
  • § 7 Begriffsbestimmungen
  • § 8 Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
  • § 8a Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung
  • § 8b Fachliche Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • § 9 Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von jungen Menschen
  • § 9a Ombudsstellen
  • § 10 Verhältnis zu anderen Leistungen und Verpflichtungen
  • § 10a Beratung
  • § 10b Verfahrenslotse
  • § 11 Jugendarbeit
  • § 13 Jugendsozialarbeit
  • § 13a Schulsozialarbeit
  • § 16 Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie
  • § 19 Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder
  • § 20 Betreuung und Versorgung des Kindes in Notsituationen
  • § 22 Grundsätze der Förderung
  • § 22a Förderung in Tageseinrichtungen
  • § 23 Förderung in Kindertagespflege
  • § 24 Anspruch auf Förderung in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege
  • § 27 Hilfe zur Erziehung
  • § 35a Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche mit seelischer Behinderung oder drohender seelischer Behinderung
  • § 36 Mitwirkung, Hilfeplan
  • § 36a Steuerungsverantwortung, Selbstbeschaffung
  • § 36b Zusammenarbeit beim Zuständigkeitsübergang
  • § 37 Beratung und Unterstützung der Eltern, Zusammenarbeit bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie
  • § 37a Beratung und Unterstützung der Pflegeperson
  • § 37b Sicherung der Rechte von Kindern und Jugendlichen in Familienpflege
  • § 37c Ergänzende Bestimmungen zur Hilfeplanung bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie
  • § 38 Zulässigkeit von Auslandsmaßnahmen
  • § 41 Hilfe für junge Volljährige
  • § 41a Nachbetreuung
  • § 42 Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen
  • § 43 Erlaubnis zur Kindertagespflege
  • § 45 Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung
  • § 45a Einrichtung
  • § 46 Prüfung vor Ort und nach Aktenlage
  • § 47 Melde- und Dokumentationspflichten, Aufbewahrung von Unterlagen
  • § 50 Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten
  • § 52 Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz
  • § 58a Auskunft über Alleinsorge aus dem Sorgeregister
  • § 62 Datenerhebung
  • § 64 Datenübermittlung und -nutzung
  • § 65 Besonderer Vertrauensschutz in der persönlichen und erzieherischen Hilfe
  • § 71 Jugendhilfeausschuss, Landesjugendhilfeausschuss
  • § 72a Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen
  • § 77 Vereinbarungen über Kostenübernahme und Qualitätsentwicklung bei ambulanten Leistungen
  • § 78 Arbeitsgemeinschaften
  • § 78a Anwendungsbereich
  • § 78b Voraussetzungen für die Übernahme des Leistungsentgelts
  • § 79 Gesamtverantwortung, Grundausstattung
  • § 79a Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe
  • § 80 Jugendhilfeplanung
  • § 81 Strukturelle Zusammenarbeit mit anderen Stellen und öffentlichen Einrichtungen
  • § 83 Aufgaben des Bundes, sachverständige Beratung
  • § 87a Örtliche Zuständigkeit für Erlaubnis, Meldepflichten und Untersagung
  • § 87c Örtliche Zuständigkeit für die Beistandschaft, die Amtspflegschaft, die Amtsvormundschaft und die schriftliche Auskunft nach § 58a
  • § 90 Pauschalierte Kostenbeteiligung
  • § 92 Ausgestaltung der Heranziehung
  • § 94 Umfang der Heranziehung
  • § 98 Zweck und Umfang der Erhebung
  • § 99 Erhebungsmerkmale
  • § 100 Hilfsmerkmale
  • § 101 Periodizität und Berichtszeitraum
  • § 102 Auskunftspflicht
  • § 103 Übermittlung
  • § 104 Bußgeldvorschriften
  • § 107 Übergangsregelung
  • Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG)
  • § 3 Rahmenbedingungen für verbindliche Netzwerkstrukturen im Kinderschutz
  • § 4 Beratung und Übermittlung von Informationen bei Kindeswohlgefährdung
  • § 5 Mitteilungen an das Jugendamt
  • Sozialgesetzbuch (SGB) – Fünftes Buch (V) – Gesetzliche Krankenversicherung (SGB V)
  • § 1 Solidarität und Eigenverantwortung
  • § 2b Geschlechts- und altersspezifische Besonderheiten
  • § 20 Primäre Prävention und Gesundheitsförderung
  • § 73c Kooperationsvereinbarungen zum Kinder- und Jugendschutz
  • § 87 Bundesmantelvertrag, einheitlicher Bewertungsmaßstab, bundeseinheitliche Orientierungswerte
  • § 92 Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses
  • § 120 Vergütung ambulanter Krankenhausleistungen
  • Sozialgesetzbuch (SGB) – Neuntes Buch (IX) – Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen (SGB IX)
  • § 21 Besondere Anforderungen an das Teilhabeplanverfahren
  • § 117 Gesamtplanverfahren
  • § 119 Gesamtplankonferenz
  • Sozialgesetzbuch (SGB) – Zehntes Buch (X) – Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz (SGB X)
  • § 71 Übermittlung für die Erfüllung besonderer gesetzlicher Pflichten und Mitteilungsbefugnisse
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • § 1632 Herausgabe des Kindes; Bestimmung des Umgangs; Verbleibensanordnung bei Familienpflege
  • § 1688 Entscheidungsbefugnisse der Pflegeperson
  • § 1696 Abänderung gerichtlicher Entscheidungen und gerichtlich gebilligter Vergleiche
  • § 1697a Kindeswohlprinzip
  • § 1800 Umfang der Personensorge
  • Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG)
  • § 166 Abänderung und Überprüfung von Entscheidungen und gerichtlich gebilligten Vergleichen
  • Jugendgerichtsgesetz (JGG)
  • § 37a Zusammenarbeit in gemeinsamen Gremien
  • Einführungsgesetz zum Gerichtsverfassungsgesetz (EGGVG)
  • § 17 Besondere Fälle
  • Verwendete Quellen, Literatur
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Stichwortverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor