Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Wo Wohnen nach der Flucht? Fehlende leistbare Wohnungen für Geflüchtete in deutschen Großstädten

Ulrike Hamann und Carina Diesenreiter

Diese Publikation zitieren

Ulrike Hamann, Carina Diesenreiter, Wo Wohnen nach der Flucht? Fehlende leistbare Wohnungen für Geflüchtete in deutschen Großstädten (29.09.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1432-6000, 2021 #3, S.206

Getrackt seit 05/2018

7
Downloads

Beschreibung / Abstract

In vielen bundesdeutschen Großstädten leben auch fünf Jahre nach dem Sommer 2015 noch mehr Geflüchtete in staatlichen Unterkünften als in Wohnungen. Die Ursachen hierfür sind sowohl auf der Ebene struktureller Einschränkungen (u.a. Asylgesetz und Wohnsitzauflage), als auch individueller Benachteiligungen durch Vermieter*innen zu finden. Das weitaus größte Hindernis stellt jedoch der immense Mangel an leistbarem Wohnraum dar.
Im folgenden Artikel soll anhand von vier Großstädten exemplarisch dargestellt werden, in welchen Rahmenbedingungen die Geflüchteten suchen (müssen), welches Angebot sie vorfinden und wie groß der Bedarf an leistbarem Wohnraum ist.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor