Teilhabe durch inklusive politische Bildung: zum Politikbegriff von behinderten Menschen und Studierenden

Dorothee Meyer, Leon Spickschen und Theresa Hellinge

Diese Publikation zitieren

Dorothee Meyer, Leon Spickschen, Theresa Hellinge, Teilhabe durch inklusive politische Bildung: zum Politikbegriff von behinderten Menschen und Studierenden (26.02.2024), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0943-8394, 2021 #3, S.144

74
Accesses

Beschreibung / Abstract

Der Begriff der politischen Teilhabe, häufig auch politische Partizipation genannt, bezeichnet „die aktive Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen bei der Erledigung der gemeinsamen (politischen) Angelegenheiten“ (Schubert & Klein 2018, S. 257). Politische Teilhabe meint also die Beteiligung an der politischen Willensbildung, insbesondere an Wahlen und Referenden (vgl. ebd.), aber auch an politischen Beiräten und an anderen Formen der politischen Mitbestimmung, wie etwa Demonstrationen, Bürger*inneninitiativen, Mitgliedschaften in Verbänden und Vereinen oder als gewählte*r Vertreter*in den Parlamenten.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor