Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ein multiples Paradox

Migrationsbezogene Konflikte in der postmigrantischen Gesellschaft

Nikolai Roskamm

Diese Publikation zitieren

Nikolai Roskamm, Ein multiples Paradox (05.12.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1432-6000, 2021 #2, S.139

Getrackt seit 05/2018

14
Accesses

Beschreibung / Abstract

In den aktuellen Debatten über Migration ist das Paradox eine zentral gestellte Denkfigur. Mit dieser Schwerpunktsetzung befasse ich mich in meinem Beitrag. In einem ersten Schritt rekonstruiere ich einige Paradoxa, die in zwei aktuellen Schlüsseltexten der postmigrantischen Literatur verwendet werden – das Integrationsparadox, das Tocqueville-Paradox, das demokratische Paradox und das normative Paradox. In einem zweiten Schritt diskutiere ich Möglichkeiten, den paradoxale Ansatz auf der theoretischen Ebene weiter zu schärfen und schlage dafür Anleihen im radikaldemokratischen Antagonismus- und Kontingenzdenken der politischen Ontologie vor.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor