Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Carceral Feminism in Deutschland?

Debatten um Vergewaltigungsrecht und sexuelle Gewalt in Partyräumen

Jenny Künkel

Diese Publikation zitieren

Jenny Künkel, Carceral Feminism in Deutschland? (25.07.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0341-1966, 2021 #2, S.105

Getrackt seit 05/2018

8
Downloads

Beschreibung / Abstract

Im Kampf gegen sexualisierte Gewalt setzen Frauenbewegungen auch auf punitive Lösungen und den starken Staat. Dies wird v. a. in den USA als „Carceral Feminism“ kritisiert. Um zu untersuchen, wie weit dessen Logiken in Deutschland vorgedrungen sind, analysiert der Beitrag die linken Ränder besonders affektgeladener Sexualgewaltdiskurse. Anhand der Reform des Sexualstrafrechts nach Silvester 2015 und einer Moralpanik der linken Szene angesichts von hidden-cam-Aufnahmen auf einem Festival 2020 zeigt der Beitrag: Punitive Logiken sind bis in linke, aktivistische Kreise hoffähig. Denn weiße Mittelschichtsinteressen verquicken sich hier auf milieuspezifische Weise mit einer individualistischen Sexualpolitik, die geschlechterpolitisch legitimiert wird. Der Beitrag plädiert stattdessen für intersektionale materialistische Perspektiven auf sexuelle Gewalt.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor