Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Der verspielte Frieden in Bosnien

Europas Versagen auf dem Balkan

Christian Bundesminister a. D. Schwarz-Schilling

Diese Publikation zitieren

Christian Bundesminister a. D. Schwarz-Schilling, Der verspielte Frieden in Bosnien (2020), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451822766

Getrackt seit 05/2018

21
Downloads

Beschreibung / Abstract

Christian Schwarz-Schilling war zehn Jahre lang Minister in der Regierung Helmut Kohl. 1992 trat er aus Protest zurück, da die Bundesregierung nicht aktiv gegen die Gräueltaten in den Jugoslawienkriegen vorging. Seitdem widmet er sich leidenschaftlich der Befriedung und dem Wiederaufbau auf dem Balkan, insbesondere in Bosnien-Herzegowina. In diesem Buch legt er seine Erlebnisse über die letzten 30 Jahre, zugleich eine scharfsinnige Analyse der deutschen Außen- und Menschenrechtspolitik, vor, insbesondere über die 1990er Jahre. 25 Jahre nach dem Friedensabkommen von Dayton zieht Schwarz-Schilling auch Lehren für die Jetztzeit. Denn wieder agieren wir nur zögerlich bei der Befriedung brutaler Kriege und noch immer behandeln wir den Balkan nicht mit der angemessenen Aufmerksamkeit und laufen Gefahr, ihn für Europa zu verlieren.

Beschreibung

Christian Schwarz-Schilling, geboren 1930, Dr. phil., 1976 bis 2002 Mitglied des Bundestages, 1982 bis 1992 Bundesminister für Post und Telekommunikation, 1998 bis 2002 Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages, seit 1995 Internationaler Streitschlichter für Bosnien und Herzegowina, 2006 bis 2007 Hoher Repräsentant der UN in Bosnien und Herzegowina. Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen u. a.: 1992 Bundesverdienstkreuz, 2002 Wilhelm-Leuschner-Medaille, 2006 Manfred-Wörner-Medaille, 2007 Hessischer Friedenspreis, 2019 Ehrenbürger der Stadt Sarajevo.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Geleitwort
  • Vorwort und Danksagung
  • Einführung
  • Ausgangslage
  • 1945 – und die prägenden Ereignisse der Nachkriegszeit
  • Der Funke der Freiheit
  • Der selbstzerstörerische Sonderweg Jugoslawiens
  • Eine denkwürdige Kabinettssitzung
  • Kriegsansage und offene Menschrechtsverletzungen auf dem Balkan – ohne Antwort Europas
  • Die Tragödie von Vukovar
  • Memorandum der Serbischen Akademie der Künste und Wissenschaften (1986)
  • Der Paukenschlag der Sat 1-Fernsehsendung »Einspruch« vom 5. Januar 1993
  • Politische und militärische Fehleinschätzungen der Regierungen des Westens
  • Erkundungsreise nach Genf
  • Ermutigende Haltung der Unionsfraktion
  • Rücksichtslose Egozentrik der FDP
  • Heftiger Streit über die Mission der AWACS-Luftüberwachung in Deutschland – Kraftprobe zwischen CDU/CSU und FDP-Fraktion
  • Außenpolitische Lage – Verfall im Denken und Handeln des Westens
  • Deutschland landet international auf einem toten Gleis
  • Großbritannien und Frankreich verklemmen sich in ihren historischen Traditionen
  • Umdenken in Amerika – Fatale Besserwisserei in Europa
  • Elie Wiesel, Auschwitz-Überlebender, hält eine aufrüttelnde Rede – Wetterleuchten in Washington
  • Europa verdammt den amerikanischen Interventionsplan in Bausch und Bogen
  • Konsultationen des amerikanischen Außenministers in Moskau
  • Außenminister Christopher in Bonn
  • Die USA haben die Nase voll von Europa und versuchen mit einer »Rolle rückwärts« Ruhe zu finden
  • Die gründliche Stellungnahme des amerikanischen Senatsausschusses unter Vorsitz von Senator Joe Biden (April 1993)
  • Die Zivilgesellschaft in Europa und den USA wird hörbar – Karl Popper: »Aufschrei der Seele gegen das Versagen der Politik«
  • Albert Wohlstetter: »Open Letter« an Präsident Clinton
  • Das Drama im Balkan geht ungebremst weiter
  • Das serbische Militär hat bereits drei Fünftel von Bosnien erobert – NATO-Gipfel in Brüssel – Marsch in die Scheinwelt der Illusionen
  • Massaker in Sarajewo – die unmittelbare Folge der Appeasementpolitik der NATO
  • UN-Schutzzonen mitten im Krieg
  • Die Lage in Bihac spitzt sich dramatisch zu
  • Das Bundesverfassungsgericht spricht (12. Juli 1994)
  • 1995 – Von der humanitären Katastrophe zum gezielten Völkermord
  • Massaker in Tuzla – Blauhelme werden zu Geiseln
  • Srebrenica – Der schlimmste Völkermord seit dem Zweiten Weltkrieg
  • Der Angriff auf Bihac – ganz Bosnien steht vor dem Fall
  • Die wundersame Konferenz von Split – Militärbündnis zwischen Kroatien und Bosnien
  • Die gemeinsame Offensive »Oluja« bringt in letzter Minute die militärische Wende
  • Nach dem Waffenstillstand übernehmen die USA die Friedensverhandlungen in Dayton
  • Die Friedensarbeit beginnt – meine Rolle als internationaler Streitschlichter
  • Unvergessliche Erlebnisse auf den Streitschlichtungsreisen: Drvar, Stolac und Vares
  • Lieblingsthema der deutschen Politiker: »Rückführung der Flüchtlinge«
  • Kleiner Ausflug nach Belgrad – ein kurzes Intermezzo in der »großen« Politik
  • Mein Aufstieg zum »OHR-Gipfel«
  • HR-Amtsantritt in Sarajewo
  • Das Prinzip Ownership soll es richten
  • Erste Konfrontationen mit der amerikanischen Administration
  • Die Verfassungsreform
  • »Mission impossible«?
  • OHR und Bonn-Powers werden verlängert
  • Meine Amtszeit endet mit einem Abschiedsknall: Das Gesetz über das Srebrenica-Potocari Memorial Center
  • Bosnien heute und morgen
  • Die unerwartete Begegnung mit Bärbel Bohley in Sarajewo
  • Gedanken über die Macht des Bösen
  • 30 Jahre Überlebenskampf des bosnischen Staates und der Zivilgesellschaft: Ein Ausblick
  • »Lessons Learned«?
  • Wachwerden in Bosnien-Herzegowina und in Europa
  • Anhang
  • Benutzerhinweise
  • Literaturverzeichnis
  • Personenregister
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Anlagen
  • Bildnachweis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor