Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Solidarität und Selbstbestimmung

Warum unsere freiheitliche Moderne Tugenden benötigt

Michael Fröhlich und Klaus Langebeck

Diese Publikation zitieren

Michael Fröhlich, Klaus Langebeck, Solidarität und Selbstbestimmung (2021), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783534404247

Getrackt seit 05/2018

36
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Coronakrise offenbart wie ein Brennglas das janusköpfige Gesicht westlicher Gesellschaften: Leitideen wie die Wahrung der Menschenrechte und der Solidarität drücken sich im Zusammenleben in komplexen Abstimmungsprozessen aus. Freie Gesellschaften haben dadurch moralische Werte wie Fürsorge und Fairness verstärkt und verfügen über große soziale Ressourcen. Andererseits folgt das selbstbestimmte Individuum einem Menschenbild, das zu Egoismus und Gier verführt. Denn es will seine Maßstäbe durchsetzen und das verhindert solidarisches Zusammenleben.
Um die Vorzüge und solidarischen Werte freier Gesellschaften zu verteidigen, müssen wir das Konzept der Selbstbestimmung kritisieren und ihm ein Verständnis des Menschen entgegensetzen, in dem gemeinschaftliche Solidarität aus Tugenden erwächst. Dieses Buch skizziert ein menschliches Selbstverständnis, das Freiheit und Komplexität beinhaltet und in dem der Mensch den Eigensinn der Wirklichkeit beachtet.

Beschreibung

Um die Vorzüge und solidarischen Werte freier Gesellschaften zu verteidigen, müssen wir das Konzept der Selbstbestimmung kritisieren und ihm ein Verständnis des Menschen entgegensetzen, in dem gemeinschaftliche Solidarität aus Tugenden erwächst.

Beschreibung

Klaus Langebeck, Dr. phil, hat als Lehrer, in der Fachdidaktik Philosophie, in der Hamburger Bildungsbehörde und als Ausbilder für Referendare gearbeitet. Zuletzt erschienen: Begleitest du noch oder lehrst du schon wieder? Über guten Unterricht (Fröhlich, 2018), Was auf uns zukommt (Fröhlich und Langebeck zusammen mit Eberhard Ritz, 2020) und Philosophieunterricht (2014).

Inhaltsverzeichnis

  • Front Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Einleitung – Die Fenster derNonnen und Glücksschmiede
  • 2 Bescheidenheit und Wahrnehmung
  • 3 Verbundenheit und Treue
  • 4 Takt und Kontextsensibilität
  • 5 Mehrperspektivität und Öffnung
  • 6 Vertrauen und Dankbarkeit
  • 7 Staunen und Achtung des Eigensinns
  • 8 Solidarität und Zugehörigkeit
  • 9 Freiheit und Würde
  • 10 Missverständnisse der Freiheit als Selbstbestimmung
  • 11 Zusammenfassung – Tugenden vor dem Horizont der Ungewissheit
  • Danksagung
  • Autorenbiographien
  • Back Cover

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor