Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Religionssensible Psychotherapie und Psychiatrie

Basiswissen und Praxis-Erfahrungen

Diese Publikation zitieren

Norbert Mönter(Hg.), Andreas Heinz(Hg.), Michael Utsch(Hg.), Religionssensible Psychotherapie und Psychiatrie (2020), W. Kohlhammer Verlag, 70565 Stuttgart, ISBN: 9783170356269

Getrackt seit 05/2018

66
Downloads

Beschreibung

Dr. Norbert Mönter, Arzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Psychoanalyse; Initiator des Berliner psychiatrisch-religionswissenschaftlichen Colloquiums.
Prof. Dr. Dr. Andreas Heinz, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Campus Mitte, derzeit Präsident der DGPPN.
Prof. Dr. Michael Utsch, Psychologe und Psychotherapeut, Referent der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin, Leiter des DGPPN-Referats "Religiosität und Spiritualität".

Beschreibung / Abstract

Globalisierung und Migrationsbewegungen tragen zu einer verstärkten Beachtung religiöser und spiritueller Fragen in unserer Gesellschaft bei. Das bringt auch für die Psychotherapie und die psychiatrische Behandlung verschärfte Herausforderungen mit sich. In diesem Werk werden das Hintergrundwissen zu diesem Veränderungsprozess wie auch Krankheits- und Gesundungsmodelle der verschiedenen religiösen und spirituellen Traditionen vorgestellt und Beispiele angewandter religionssensibler Psychotherapie kritisch bewertet. Der Herausgeberband beleuchtet damit einen lange übergangenen und zunehmend wichtigen Aspekt psychotherapeutischer und psychiatrischer Praxis.

Inhaltsverzeichnis

  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
  • Geleitwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Entstehungshintergrund und Einführung
  • I Religionssensible Psychotherapie im Kontext neuerer Entwicklungen von Psychiatrie und Psychotherapie
  • 1 Religiöse und spirituelle Bedürfnisse in einer personenzentrierten Psychiatrie und Psychotherapie – Perspektiven und Fallstricke
  • 2 Von der christlich geprägten Kultur zum weltanschaulichen Pluralismus – Religionszugehörigkeit in Deutschland
  • 3 Religiosität und Spiritualität aus neurowissenschaftlicher Sicht
  • 4 Psychotherapie zwischen Spiritualisierung und weltanschaulicher Neutralität – Zur Bedeutung der religiös-spirituellen Dimension für Psychiatrie und Psychotherapie
  • 5 Trance und Ekstase in modernen religiösen Kulten als Beispiel spiritueller Orientierungssuche
  • 6 Haltung und Wissen als Basis religionssensibler Psychotherapie und Psychiatrie
  • 7 Ressourcenfindung und Religion aus Sicht zweier Betroffener
  • 8 Hilfe und auch Belastung: Herausforderungen in der religiösen Orientierung von Angehörigen
  • II Religionssensibilität: auch eine Frage des Wissens
  • 9 Psychische Krankheit/Gesundheit und jüdischer Glaube
  • 10 Christlicher Glaube und Glaubensgemeinschaft: gesundheitliche Ressourcen
  • 11 Psychische Krankheit/Gesundheit und Glaube im Islam – Koranische Konzepte seelischer Zustände und deren Kontextualisierungen
  • 12 Die prägende Kraft der Religionen in Ost- und Südostasien, in Indien und Afrika
  • 13 Psychische Krankheit und Gesundheit im Buddhismus
  • 14 Psychische Krankheit und Gesundheit aus Sicht der Bahá’í
  • Exkurs: Religionen – Gefahren und Chancen für Menschenmit LSB-Orientierung
  • III Pathologische Entwicklungen im religiösen Kontext
  • 15 Religiöse Sozialisation Jugendlicher und junger Erwachsener: Voraussetzungen und Mechanismen problematischer Einflussnahme
  • 16 Religiös gebundene psychopathologische Syndrome in christlichen Gesellschaften
  • 17 Salafismus und psychische Störung
  • IV Praxis religionssensibler Psychiatrie und Psychotherapie
  • 18 Fanatismus und gewaltbereite Strömungen im Islam – Analyse und Präventionsmaßnahmen
  • 19 Religionssensibler therapeutischer Umgang mit Dämonenglaube und Okkultdeutung
  • 20 Heilinstanzen der türkischen und arabischen Volksmedizin
  • 21 Yoga, Meditation und Gebet aus psychotherapeutischer Sicht
  • 22 Zum aktuellen Suizidverständnis
  • 23 Suizid, Migration und Islam
  • 24 »Dunkel war’s, der Mond schien helle …« – Professionelle Seelsorge in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung
  • 25 PIRA (Psychiatrie – Information – Religion – Austausch)
  • 26 Zur sich wandelnden Identität des Psychiaters/Psychotherapeuten im Kontext kultur- und religionssensibler Behandlungen
  • Epilog der Herausgeber
  • Stichwortverzeichnis

Ähnliche Titel