Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Controlling in Gesundheitsbetrieben

Grundwissen für Studium und Praxis

Thomas Kolb

Diese Publikation zitieren

Thomas Kolb, Controlling in Gesundheitsbetrieben (2020), W. Kohlhammer Verlag, 70565 Stuttgart, ISBN: 9783170373150

Getrackt seit 05/2018

479
Downloads

Beschreibung

Prof. Dr. Thomas Kolb ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Gesundheitsmanagement und Rechnungswesen, und Studiengangsleiter Gesundheitsökonomie am Fachbereich Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain.

Beschreibung / Abstract

Der Gesundheitssektor ist einer der wichtigsten Wachstumsmärkte und der größte Arbeitgeber in Deutschland. Gleichzeitig steht die Branche unter enormem Wettbewerbsdruck, der Effektivität und Effizienz zu entscheidenden Kriterien macht. Dieses Lehrbuch vermittelt ein solides Grundlagenwissen, angepasst an die Anforderungen und Bedingungen der Bachelor-Studiengänge "Gesundheitsökonomie" oder "Gesundheitsmanagement". Nach einer grundsätzlichen Einführung bietet der Band Werkzeuge, Übungsaufgaben und Prüfungsfragen im Freitext- und Single-Choice-Format, um so praxisorientiert die besonderen Anforderungen des Controllings im Gesundheitsbetrieb kennenzulernen und zu erproben.

Inhaltsverzeichnis

  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorbemerkung
  • Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • 1 Die Definition und Einordnung des Controllings
  • 1.1 Das Controlling als Teil des Managements
  • 1.2 Das Controlling der Gesundheitsbetriebe
  • 1.3 Der Begriff des Controllings
  • 1.4 Die Wesensmerkmale des Controllings
  • 1.5 Die Zielgruppen des Controllings
  • 1.6 Die Besonderheiten des Controllings im Gesundheitsbetrieb
  • 1.7 Die Aufgaben des Controllers
  • 2 Abgrenzung des strategischen und des operativen Controllings
  • 2.1 Die Abgrenzung im Überblick
  • 2.2 Die Aufgabenbereiche des strategischen und des operativen Controllings
  • 2.3 Die Instrumente des strategischen und operativen Controllings
  • 3 Die Einordnung des Controllings im Gesundheitsbetrieb
  • 4 Die Objekte des Controllings im Gesundheitsbetrieb
  • 5 Die Instrumente des Controllings
  • 5.1 ABC-Analyse
  • 5.2 Die XYZ-Analyse als Weiterentwicklung der ABC-Analyse
  • 5.3 Die Nutzwertanalyse
  • 5.4 Die Portfolioanalyse
  • 5.5 Der Erfahrungskurveneffekt
  • 5.6 Die Festlegung der optimalen Losgröße
  • 5.7 Der Soll-Ist-Vergleich
  • 5.8 Die Deckungsbeitragsrechnung
  • 5.9 Die Break-Even-Analyse
  • 5.10 Das Betriebsminimum, das Betriebsoptimum und der Cournot&x02019;sche Punkt
  • 5.11 Die Zielkostenrechnung
  • 5.12 Das Zero-Based-Budgeting
  • 5.13 Kennzahlen und Kennzahlensystem im Gesundheitswesen
  • 6 Das Controlling des Forderungsmanagements
  • 6.1 Die Beweggründe für das Forderungsmanagement
  • 6.2 Beispielhafte Darstellung einiger Kennzahlen
  • 6.3 Das Working Capital
  • 6.4 Das Controlling der Forderungen im Krankenhaus
  • 7 Das Medizincontrolling
  • 7.1 Die Herkunft und Motivation für ein Controlling in der Medizin
  • 7.2 Die Zielgruppen des Medizincontrollings
  • 7.3 Die Untergliederung des Medizincontrollings in Strategie und Operation
  • 7.4 Die Kodierrichtlinien als Hilfsmittel des Medizincontrollings
  • 7.5 Die Aufgaben des Medizincontrollings bei der Budgetermittlung
  • 8 Das Controlling von DRG-Leistungen
  • 8.1 Die besonderen Herausforderungen für das Controlling
  • 8.2 Die einzelnen Kennzahlen des DRG-Systems
  • 8.3 Die Kombination der Kennzahlen als Lösung des Problems
  • 9 Das Controlling im OP-Bereich
  • 9.1 Die Motivation eines Controllings im OP-Bereich
  • 9.2 Das Controlling im OP-Bereich unter drei Aspekten
  • 10 Das Projekt im Controlling
  • 10.1 Die Motivation zur Planung der Projekte
  • 10.2 Die Projektplanung als Erfolgsfaktor des Projektcontrollings
  • 10.3 Die Kernelemente der Projektplanung
  • 10.4 Der Programmablaufplan
  • Literatur
  • Übungsteil
  • Single-Choice-Fragen
  • Schlagwortverzeichnis
  • Englische Begriffe

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor