Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Was Kinder stärkt

Erziehung zwischen Risiko und Resilienz

Haci-Halil Uslucan, Ariane Bößneck, Klaus Fröhlich-Gildhoff, Karin Großmann, Klaus E. Grossmann, Bernhard Leipold, Maike Rönnau-Böse, Gottfried Spangler, Georg Theunissen, Marc Schmid, Mirja Silkenbeumer, Maria von Salisch, Fabienne Becker-Stoll, Susanne Doblinger, Julia Lippold, Martin Reuter, Christina Saalwirth, Anne Seifert, Ilkiz Sentürk, Rolf Göppel und Emmy Werner

Diese Publikation zitieren

Haci-Halil Uslucan, Ariane Bößneck, Klaus Fröhlich-Gildhoff, Karin Großmann, Klaus E. Grossmann, Bernhard Leipold, Maike Rönnau-Böse, Gottfried Spangler, Georg Theunissen, Marc Schmid, Mirja Silkenbeumer, Maria von Salisch, Fabienne Becker-Stoll, Susanne Doblinger, Julia Lippold, Martin Reuter, Christina Saalwirth, Anne Seifert, Ilkiz Sentürk, Rolf Göppel, Emmy Werner, Michael Fingerle(Hg.), Günther Opp(Hg.), Gerhard J. Suess(Hg.), Was Kinder stärkt (2020), Ernst Reinhardt Verlag, 80639 München, ISBN: 9783497613625

Getrackt seit 05/2018

57
Downloads

Beschreibung / Abstract

Kinder sind verletzlich – zahlreiche Risikofaktoren können sie in ihrer Entwicklung beeinträchtigen. Manchmal können Kinder auch schwierigste Lebenssituationen erfolgreich bewältigen – dann spricht man von „Resilienz“. Wissenschaftler aus verschiedensten Disziplinen und Ländern stellen aktuelle Ergebnisse der Resilienzforschung vor und leiten neue Wege der (heil-)pädagogischen Förderung von Kindern ab.

Beschreibung / Abstract

Kinder sind verletzlich – zahlreiche Risikofaktoren können sie in ihrer Entwicklung beeinträchtigen. Manchmal können Kinder auch schwierigste Lebenssituationen erfolgreich bewältigen – dann spricht man von „Resilienz“. Wissenschaftler aus verschiedensten Disziplinen und Ländern stellen aktuelle Ergebnisse der Resilienzforschung vor und leiten neue Wege der (heil-)pädagogischen Förderung von Kindern ab.

Beschreibung

Prof. em. Günther Opp, Institut f. Rehabilitationspädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
Prof. Dr. Michael Fingerle, Institut für Sonderpädagogik, Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt.
Prof. Dr. Gerhard J. Suess, Institut für klinische und Entwicklungspsychologie, Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW, Hamburg.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • A Grundlagen der Resilienzforschung
  • Entwicklung zwischen Risiko und Resilienz
  • Resilienz: Genetische und epigenetische Faktoren
  • Bindungsdesorganisation und Resilienz: Aktueller Stand der Diskussion über Ursachen und Aussagekraft
  • Selbstregulation: die Entwicklung resilienzfördernder Kompetenzen im frühen Kindesalter
  • Adaptation und Flexibilität – Überlegungen zum Preis der Resilienz
  • Psychische Sicherheit als Voraussetzung für psychologische Anpassungsfähigkeit im Rahmen der Bindungstheorie
  • Resilienz: ein Überblick über internationale Längsschnittstudien
  • B Resilienz in der Lebensspannenperspektive
  • Frühe Hilfen und Resilienz
  • Resilienz im Übergang vom Kindergarten in die Schule
  • Traumapädagogische Resilienzförderung im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe
  • Resilienz aus biografischer Perspektive
  • Resilienz, Resilienzförderung und Vernetzung
  • C Resilienz in spezifischen Risikolagen
  • Resilienz im Erwachsenenalter
  • Freundschaft als Resilienzfaktor
  • Positive Peerkultur als Resilienzpraxis im schulischen Alltag
  • Trauma, Resilienz und Krise – Formierung, nachhaltige Erschütterung und Transformationspotenziale von Selbst- und Weltverhältnissen
  • Im Schatten des Scheiterns: Ressourcen und Resilienzpotenziale von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte
  • Vulnerabilität und Resilienz – Erkenntnisse für die Arbeit mit autistischen Menschen
  • Resilienz – Förderung – Lernen? Resilienz und Service-Learning in pädagogischen Handlungskontexten
  • Schlussgedanken zum Thema Resilienz
  • Die Autorinnen und Autoren
  • Sachregister

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor