Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Musiktherapie in Hospizarbeit und Palliative Care

Martina Baumann und Dorothea Bünemann

Diese Publikation zitieren

Martina Baumann, Dorothea Bünemann, Musiktherapie in Hospizarbeit und Palliative Care (2020), Ernst Reinhardt Verlag, 80639 München, ISBN: 9783497613656

Getrackt seit 05/2018

2
Downloads

Beschreibung / Abstract

Für Schwerstkranke im Hospiz oder auf der Palliativstation kann Musik Trost sein und Musiktherapie die Lebensqualität entscheidend verbessern. An vielen Fallbeispielen aus ihrer reichen Praxiserfahrung schildern die Autorinnen, wie man Musiktherapie in Hospiz und Palliative Care einsetzt. Sie machen deutlich, wie man Ärzte, Pflegepersonal und Angehörige einbindet. Gezeigt wird auch, wie sich das Bedürfnis nach Spiritualität und sinnhaftem Erleben aller Beteiligten musikalisch aufgreifen und trostspendend bearbeiten lässt.

Beschreibung / Abstract

Für Schwerstkranke im Hospiz oder auf der Palliativstation kann Musik Trost sein und Musiktherapie die Lebensqualität entscheidend verbessern. An vielen Fallbeispielen aus ihrer reichen Praxiserfahrung schildern die Autorinnen, wie man Musiktherapie in Hospiz und Palliative Care einsetzt. Sie machen deutlich, wie man Ärzte, Pflegepersonal und Angehörige einbindet. Gezeigt wird auch, wie sich das Bedürfnis nach Spiritualität und sinnhaftem Erleben aller Beteiligten musikalisch aufgreifen und trostspendend bearbeiten lässt.

Beschreibung

Dipl.-Musiktherapeutin Martina Baumann, Heidelberg, Hypnotherapeutin (M.E.I.), arbeitet als Musik- und Psychotherapeutin im Gesundheitszentrum sysTelios.
Dipl.-Psych., Dipl.-Gerontol. Dorothea Bünemann, Heidelberg, ist als Musiktherapeutin, Gestalttherapeutin (DVG) und Ausbilderin in Gestaltmusiktherapie in eigener Praxis und in der Weiterbildung tätig.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Impressum
  • Inhalt
  • Geleitwort von Rolf Verres
  • Vorwort der Autorinnen
  • Einleitung
  • 1 Sterben, Tod und Trauer in der Musik
  • Musik als schöpferische, sinngebende Bewältigung vonTrauer
  • 2 Symptomatik und Leiden unheilbar erkrankter Menschen
  • Die unheilbare, lebensbedrohliche Erkrankung – ein traumatisches Erleben
  • 3 Palliative Care und Musiktherapie
  • Zur Geschichte von Palliative Care
  • Die wichtigsten Leitsätze der Hospizarbeit und Palliativmedizin
  • Musiktherapie in Palliative Care
  • Musiktherapie im Forschungsprojekt „Netzwerk achtsame Sterbekultur“
  • 4 Musiktherapie im institutionellen Zusammenspiel
  • Zusammenspiel braucht Zeit
  • Drei hilfreiche Grundhaltungen für den Anfang
  • Wie Zusammenarbeit gelingt
  • Resonanz in der Begegnung von Mensch zu Mensch
  • Wie Behandlungsaufträge entstehen
  • 5 Die „Holy Seven“ – die 7 musiktherapeutischen Bausteine
  • Sprache und Gespräch
  • Lieder
  • Klangreisen
  • Improvisationen
  • Tonträger
  • Musiktherapie ohne Musik
  • Atmosphären im öffentlichen Raum
  • 6 „Besondere Menschen“
  • Das kollektive Trauma der Nazizeit
  • Der dementiell erkrankte Mensch
  • Die Angehörigen
  • Künstler und Lebenskünstler
  • 7 Spiritualität und Musiktherapie
  • Spirituelle Fürsorge im Palliativbereich
  • Musiktherapie als Bindeglied zwischen psychosozialer und spiritueller Begleitung
  • Spirituelles Erleben in Liedern
  • Singen vor, während oder nach dem Sterben
  • Klänge können spirituelle Ressourcen wecken
  • Fallen und geborgen sein
  • 8 Hilfreiche innere Haltungen
  • Absichtsvolle Absichtslosigkeit
  • Aufsuchen
  • Flexibel sein in Raum und Zeit
  • Im Hier und Jetzt sein
  • Fragmentarisches Arbeiten
  • Freie Improvisation im Schwebezustand
  • Ein Geheimnis lassen
  • Mut zur eigenen Lebensenergie
  • Abschließende Gedanken
  • Literatur
  • Sachregister

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor