Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Prophylaxefibel

Grundlagen der Mundgesundheit

Anke Bräuning und Enno J. Kramer

Diese Publikation zitieren

Anke Bräuning, Enno J. Kramer, Prophylaxefibel (2018), Deutscher Ärzteverlag, Köln, ISBN: 9783769136340

Getrackt seit 05/2018

141
Downloads

Beschreibung / Abstract

Alles Wissenswerte für die Prophylaxe

Gesunde Zähne sind durch nichts zu ersetzen, deswegen wird die Prophylaxe immer wichtiger. Sie als Zahnmedizinische Fachangestellte unterstützen den Zahnarzt bei der Arbeit mit den Patienten und übernehmen dabei verantwortungsvolle Aufgaben. Sie motivieren und instruieren die kleinen und großen Patienten tragen so entscheidend zum Erfolg der Vorsorge-Maßnahmen bei. Im vorliegenden Buch finden Sie das nötige Rüstzeug für Ihre Arbeit.

Ursachen von Karies, Eosionen, Gingivitis etc.
Möglichkeiten der Prophylaxe
Beispiele aus der Praxis
Praktische Übungen für Kinder aller Altersgruppen

Neu in der 10. Auflage:
CD-ROM mit Dokumenten für Praxispersonal, Zahnarzt und Patienten

Für die optimale Vorbereitung

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Zahngesundheitsvorsorge
  • 1.1 Aufgaben der Zahngesundheitserziehung
  • 1.2 Voraussetzungen für den Erfolg der Zahngesund­heits­erziehung in der Praxis
  • 2 Die Zahnhartsubstanzen und das Parodont
  • 2.1 Die Zahnhartsubstanzen
  • 2.2 Der Zahnhalteapparat
  • 2.3 Beeinflussende Faktoren
  • 3 Zahnbeläge und die besondere Rolle der Plaque
  • 3.1 Plaque
  • 3.2 Zahnstein
  • 3.3 Konkremente
  • 3.4 Belagentfernung
  • 4 Ursachen und Vorbeugung von Fehlentwicklungen des Kauorgans
  • 4.1 Aufgabe des Milchgebisses als Platzhalter
  • 4.2 Aufgabe des Milchgebisses zur Erhaltung der Stützzone
  • 4.3 Mundatmung bei Kindern
  • 4.4 Ernährung des Säuglings: Stillen und Flaschennahrung
  • 4.5 Bad habits
  • 5 Folgen von Karies und Zahnverlust
  • 5.1 Erkrankungen der Verdauungsorgane
  • 5.2 Dentale Fokusse
  • 5.3 Zusammenhänge zwischen oraler Prävention und der allgemeinen Gesundheit
  • 5.4 Soziale und psychologische Folgen
  • 6 Übersicht: Prophylaxe von Erkrankungen des Zahnes und des Parodonts
  • 6.1 Vorbeugung nicht plaque­bedingter Erkrankungen
  • 6.2 Vorbeugung plaquebedingter Erkrankungen
  • 7 Vorbeugung durch Ernährungslenkung
  • 7.1 Bestandteile der Nahrung
  • 7.2 Auswirkungen der Nahrungsaufnahme auf die Gesundheit des Zahnes
  • 8 Vorbeugung durch Mundhygiene
  • 8.1 Mechanische Plaquekontrolle
  • 8.2 Interdentalraumhygiene
  • 8.3 Reinigung von Zahnersatz
  • 8.4 Chemische Plaquekontrolle
  • 8.5 Zahnpasten
  • 8.6 Mundduschen, Wasserstrahlgeräte
  • 9 Vorbeugung durch Fluoride
  • 9.1 Wirkung der Fluoride am Zahn
  • 9.2 Praktische Anwendung von Fluoriden
  • 10 Vorbeugung durch professionelle Plaqueentfernung in der Zahnarztpraxis
  • 10.1 Die Prophylaxesitzung in der zahnärztlichen Praxis
  • 10.2 Unterstützende parodontale Therapie
  • 11 Vorbeugung durch Fissurenversiegelung
  • 12 Prophylaxeempfehlungen für verschiedene Patientengruppen
  • 12.1 Grundüberlegungen
  • 12.2 Kinder und Jugendliche
  • 12.3 Erwachsene mit Gingivitis und durchschnittlicher Kariesinzidenz
  • 12.4 Patienten mit Rezessionen/Abrasionen
  • 12.5 Patienten mit fort­ge­schrittenen entzündlichen Parodontopathien
  • 12.6 Erwachsene Patienten mit herausnehmbarem Zahn­ersatz und Restbezahnung
  • 12.7 Kinder und Erwachsene mit geistigen oder körperlichen Behinderungen
  • 12.8 Schwangerschaft und Gebisserkrankungen
  • 13 Möglichkeiten zur Mundhygienekontrolle und Motivation
  • 13.1 Indizes: Kontrolle der Mund­hygiene und Motivationshilfe
  • 13.2 Blutungsindizes
  • 13.3 Plaqueindizes
  • 13.4 Andere Verfahren zur Diagnostik und Motivation
  • 14 Patientengespräch, Belehrung und Unterweisung
  • 14.1 Informationsgespräch und praktische Unterweisung
  • 14.2 Zusammenfassung der Elemente einer aktiven Gesprächsführung
  • 14.3 Vorschläge für Beratungs­gespräche und Unter­weisungen in Stichworten
  • 15 Anhang
  • Anhang A: Tabellen
  • Anhang B: Informationsmaterial
  • Anhang C: Praktische Maßnahmen der Prophylaxe in der Gruppe
  • Anhang D: Besuch einer Kindergartenabteilung in der zahnärztlichen Praxis
  • Anhang E: Gestaltung der Eltern­information im Kindergarten zum Thema „Vorbeugung der Gebiss­erkrankungen – was ist zu tun?“
  • Anhang F: Information von Erzieherinnen durch den Paten­zahnarzt über Maßnahmen der Vorbeugung von Gebiss­erkrankungen im Kindergarten
  • Anhang G: Literaturverzeichnis und Fortbildungseinrichtungen
  • Anhang H: Materialliste für eine Prophylaxesitzung
  • 16 Übersetzungen gebräuchlicher Fach- und Fremdwörter, Abkürzungen
  • 17 Fallbeispiel: Was kann die Prophylaxe leisten?
  • Stichwortverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor