Open Access

Ästhetische Bildung im Regime des Komputablen

Benjamin Jörissen
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Benjamin Jörissen, Ästhetische Bildung im Regime des Komputablen (14.06.2024), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2020 #3, S.341

243
Accesses
7
Quotes

Beschreibung / Abstract

Digitalisierung ist kein auf eine isolierbare technologische Sphäre beschränkter Prozess, der lediglich als neuer Gegenstand in den pädagogischen Blick geraten dürfte. Vielmehr tragen Digitalisierungsprozesse zu einer Rekonfiguration von Praktiken der Wahrnehmung und des Wissens selbst bei. Unter Bezug auf Jacques Rancières politisch-ästhetische Theorie wird Digitalisierung als Transformationsprozess vorgestellt, der mit spezifischen, hegemonialen „Aufteilungen des Sinnlichen“ einhergeht. ‚Ästhetische Bildung‘ wird in ihrem Potenzial zum sinnlichen ‚Dissens‘ diskutiert, der nicht etwa als Gegenentwurf zu Digitalität und Digitalisierung, sondern jenseits der solutionistischen und zurichtenden Praxen ihrer Implementierungen operiert.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor