Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Leben als Konsum

Zygmunt Bauman

Diese Publikation zitieren

Zygmunt Bauman, Leben als Konsum (2009), Hamburger Edition HIS, Hamburg, ISBN: 9783868549171

Getrackt seit 05/2018

167
Downloads

Beschreibung / Abstract

»Ich shoppe, also bin ich …« – so fasst Zygmunt Bauman den Wandel unserer Gesellschaft zusammen, die sich von einer Gesellschaft der Produzenten in eine Gesellschaft der Konsumenten transformiert.

In dieser Verbrauchergesellschaft werden die Individuen selbst zur Ware, sie müssen sich auf dem Markt als Konsumgut bewerben und verkaufen. Sie sind zugleich Konsument, aber auch Handelsartikel und Vermarkter, Ware und Verkäufer.

In einer solchen Gesellschaft sind Arme keine (potentiellen) Arbeitskräfte oder Objekte des Sozialstaates, sondern gescheiterte Verbraucher, nicht brauchbare Güter. Völlig nutzlos, werden sie als menschlicher »Abfall« angesehen, für den – im Zeichen der Deregulierung – niemand Verantwortung zu übernehmen hat.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung | Das bestgehütete Geheimnis der Konsumgesellschaft
  • 1 | Konsumismus kontra Konsum
  • Exkurs: Zur Methode der »Idealtypen«
  • 2 | Eine Gesellschaft von Konsumenten
  • 3 | Die Kultur des Konsumismus
  • 4 | Kollateralschäden des Konsumismus
  • Literatur
  • Zum Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor