Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Antipolitischen

Mit einem Kommentar von Raymond Geuss

Jacques de Saint Victor

Diese Publikation zitieren

Jacques de Saint Victor, Die Antipolitischen (2015), Hamburger Edition HIS, Hamburg, ISBN: 9783868546378

Getrackt seit 05/2018

137
Downloads

Beschreibung / Abstract

Politikverdrossenheit und Misstrauen gegenüber Politikern kennzeichnen zunehmend die westlichen Demokratien. Gewählt werden immer häufiger Personen und Bewegungen, die sich als »antipolitisch« verstehen.

Saint Victor analysiert den Zusammenhang zwischen den antipolitischen Strömungen und den Forderungen nach direkter Demokratie mittels des Web 2.0. Was sind die Folgen, wenn das Volk unter Ausschaltung repräsentativer Instanzen über alle grundlegenden Entscheidungen online abstimmt?

»Antipolitik« ist ein Ausdruck der Krise unserer Demokratie, so Saint Victor. Was als - zumindest potentiell - fortschrittliche Antipolitik auftritt, ist eigentlich eine Entpolitisierung, die neue Unterdrückungsformen ermöglicht und fördert.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titelseite
  • Impressum
  • Widmung
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung
  • Das Misstrauen ist keine »französische Besonderheit« mehr
  • Das Auftauchen der »neuen Subalternen«
  • »Die Welt verändern« … für Google?
  • Das »Salander-Prinzip« oder der gefährliche Traum von der Transparenz
  • Die Enragés der direkten Demokratie
  • Bibliografie
  • Raymond Geuss – Republik, Markt, Demokratie
  • Zu den Autoren
  • Der Übersetzer

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor