Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Soziales Wandern als Methode des non-formalen Lernens

Tobias Thiele und Larissa Donges

Diese Publikation zitieren

Tobias Thiele, Larissa Donges, Soziales Wandern als Methode des non-formalen Lernens (07.06.2020), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0012-0332, 2020 #3, S.113

Getrackt seit 05/2018

16
Downloads

Beschreibung / Abstract

Tobias Thiele und Larissa Donges berichten im zweiten Beitrag davon, wie die Naturfreundejugend Deutschlands im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ das Projekt „Soziales Wandern“ entwickelt hat. Dieses Format geht auf das 19. Jahrhundert zurück und hatte damals das Ziel, (jungen) Arbeitern das Wandern in der freien Natur zu ermöglichen und sie damit zu selbstorganisierter Bildung und zur politischen Organisation anzuregen. In jüngster Zeit hat die Naturfreundejugend das Soziale Wandern mit den Projekten „beweg!gründe“ und „Transformation Global“ wiederbelebt und weiterentwickelt. Die Teilnehmenden setzen sich heute wandernd mit unterschiedlichen Aspekten einer sozial-ökologischen gesellschaftlichen Transformation auseinander. Das Format verbindet Ebenen der politischen Bildung mit der Erlebnispädagogik, Natur- und Umweltpädagogik.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor