Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Beziehungsgeschichten

Politik und Medien im 20. Jahrhundert

Ute Daniel

Diese Publikation zitieren

Ute Daniel, Beziehungsgeschichten (2018), Hamburger Edition HIS, Hamburg, ISBN: 9783868549294

Getrackt seit 05/2018

7
Downloads

Beschreibung / Abstract

Der politischen Unabhängigkeit der Medien wird in heutigen Demokratien höchste Bedeutung zugemessen. Doch weder die Demokratie noch unabhängige Medien sind selbstverständlich – und sie waren es auch noch nie.
An Beispielen aus Deutschland und Großbritannien beschreibt Ute Daniel, wie wechselhaft und unvorhersehbar die Beziehungen zwischen Politiker_innen und politischen Journalist_innen sind, wie kontextabhängig das Kräftespiel. Und sie zeigt, dass dessen vergangene Ausprägungen oft gar nichts an aktueller Relevanz eingebüßt haben.


Auch heute beschäftigen sich demokratische Gesellschaften mit journalistischem Informantenschutz und der Bedeutung von Whistleblowern, mit dem Einfluss der Medienmogule auf die Politik und den gesetzlichen Rahmenbedingungen für elektronische Massenmedien.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung
  • I Die Presse des 19. Jahrhunderts im Ersten Weltkrieg
  • Politik im Krieg. Politiker, Militärs und Journalisten in Großbritannien 1914–1918
  • Politik des Krieges. Militärs, Politiker und Journalisten in Deutschland 1914–1918
  • Fazit
  • II Pressezaren in der Politik der Zwischenkriegszeit
  • Alfred Hugenberg, Kuno Graf von Westarp und die Deutschnationale Volkspartei
  • Die »Bösen Onkel«, Stanley Baldwin und die britischen Konservativen
  • Fazit
  • III Die Medienlogik des »Dritten Reichs« und Goebbels’ Sportpalastrede vom 18. Februar 1943
  • Propaganda im »Führerstaat«
  • Die Sportpalastrede vom Februar 1943 als Medienevent
  • Fazit
  • IV Vierte Gewalt hinter Gittern. Presse und Politik im Skandal (1962/63)
  • Das Schweigen im Walde. Warum der Profumo-Skandal kein Presseskandal war
  • Das Rauschen im Walde. Warum die Spiegel-Affäre ein Presseskandal war
  • Fazit
  • V Fernsehpolitik. Die Dezentrierung des öffentlichrechtlichen Rundfunks
  • Ende eines Fernsehmonopols. Die BBC in der britischen Politik Anfang der 1950er Jahre
  • »Cuius regio, eius radio«. Die christdemokratische Politik und der Norddeutsche Rundfunk um 1980
  • Fazit
  • Vergleichendes zum Schluss
  • Das Vertraulichkeitskartell
  • Die starke Stellung der Politik
  • Quellen und Literatur
  • Einleitung
  • I Die Presse des 19. Jahrhunderts im Ersten Weltkrieg
  • IIPressezaren in der Politik der Zwischenkriegszeit
  • III Die Medienlogik des »Dritten Reichs« und Goebbels’ Sportpalastrede vom 18. Februar 1943
  • IV Vierte Gewalt hinter Gittern. Presse und Politik im Skandal (1962/63)
  • V Fernsehpolitik. Die Dezentrierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
  • Vergleichendes zum Schluss
  • Dank
  • Personenregister
  • Zur Autorin

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor