Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Feindbild Fremde

Xenophobie als mediale Praxis in Brasilien (1917–1930)

Karina Kriegesmann

Diese Publikation zitieren

Karina Kriegesmann, Feindbild Fremde (2020), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593443904

Getrackt seit 05/2018

193
Downloads

Beschreibung

Karina Kriegesmann ist wiss. Mitarbeiterin in der Abteilung Geschichte Lateinamerikas der Freien Universität Berlin.

Beschreibung / Abstract

Ängste vor »unerwünschten Fremden« zu erzeugen und Gefahrenszenarien der Immigration zu verbreiten, ist nicht nur ein Phänomen der Gegenwart – dies hat eine lange Geschichte. Karina Kriegesmann beschäftigt sich erstmals mit dem Schüren fremdenfeindlicher Ressentiments in Brasilien in den Jahren zwischen dem Ersten Weltkrieg und der Weltwirtschaftskrise. Sie zeigt am Beispiel dieses südamerikanischen Einwanderungslandes auf, wie Wahrnehmungen von Mobilität, Diversität und einer enger zusammenwachsenden Welt mit der vor allem durch die Presse propagierten Xenophobie und mit Abschottung einhergingen.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung
  • 1. Chancen und Gefahren im Weltkontext um 1900
  • 1.1 Immigration als Ziel und Risiko
  • 1.2 Ambitionen und Enttäuschungen in Wirtschaft und Politik
  • 1.3 Neue Medienakteure und Transformationen der Öffentlichkeit
  • Zusammenfassung
  • 2. Bekräftigung und Entkräftung des Feindbilds vom Deutschen im Ersten Weltkrieg
  • 2.1 Gerüchte um Immigranten in Südbrasilien
  • 2.2 Gefahrenwahrnehmungen durch innerbrasilianische Zeitungshetze
  • 2.3 Überregionale Verbreitung einer latenten Bedrohung
  • 2.4 Die Luxburg-Affäre als Medienereignis
  • 2.5 Nachrichtenpolitik und Xenophobie als Erbe des Krieges
  • 3. Fälschung und Verfälschung beängstigender Zukunftsszenarien japanischer Immigration
  • 3.1 Konstruierte Gefahren für die westliche Hemisphäre
  • 3.2 Verbreitung und Transformation einer Falschmeldung
  • 3.3 Übersetzungsversuche der Implikationen des Asian Exclusion Act
  • 3.4 Missverständnisse zwischen Tokio und Amazonien
  • Zusammenfassung
  • 4. Bedeutung und Umdeutung der ›Unerwünschten‹ in Zeiten globaler Umbrüche
  • 4.1 Von ›Sündenböcken‹ zur fremdenfeindlichen Pressekampagne
  • 4.2 Naturalisierungs- und Pathologisierungsstrategien
  • 4.3 Vereinfachte Forderungen nach Exklusion
  • 4.4 Feinderzeugung im transnationalen Raum
  • Zusammenfassung
  • 5. Zäsuren, Kontinuitäten und Hintergründe der Xenophobie
  • 5.1 Die Revolte von São Paulo und die Medien
  • 5.2 ›Fremdenrevolte‹ und Gesellschaftskrise
  • 5.3 Nationalismus und Ausgrenzung zwischen Weltwirtschaftskrise und Estado Novo
  • Zusammenfassung
  • Schlussbetrachtung
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Quellen und Literatur
  • Archivquellen
  • Zeitungen und Zeitschriften
  • Gedruckte Quellen
  • Literatur
  • Dank

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor