Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Riskante Substanzen

Der »War on Drugs« in den USA (1963–1992)

Timo Bonengel

Diese Publikation zitieren

Timo Bonengel, Riskante Substanzen (2020), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593443492

Getrackt seit 05/2018

368
Downloads

Beschreibung

Timo Bonengel studierte Germanistik und Geschichtswissenschaft an der Universität Erfurt.

Beschreibung / Abstract

Die Debatte um Drogenkonsum und dessen Bekämpfung hat Konjunktur. Timo Bonengel zeichnet die Geschichte der Drogenpolitik in den USA nach, die sich in den 1980er Jahren von wohlfahrtsstaatlichen Strategien in eine konservative, auf Abschreckung und Bestrafung setzende Sozialpolitik verwandelte. Das Buch zeigt, dass der »War on Drugs« auch mithilfe von wissenschaftlichen Expert*innen geführt wurde und dennoch ethnische Minderheiten und arme Menschen diskriminierte. Damit problematisiert die Studie Forderungen nach einer wissenschaftsbasierten und deshalb angeblich gerechten Drogenpolitik.

Kritik

»Bonengels Buch enthält […] viel Interessantes und Lesenswertes.« Jürgen Wilzewski, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.06.2020

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Die Entgrenzung von Abhängigkeit und »antisoziales« Verhalten: Therapie und Rehabilitation
  • 1. »A serious national threat«: Heroinabhängigkeit und das Epidemie-Modell
  • 2. »Addicts into citizens«: Die modernen Therapieprogramme
  • Kontrollierter Drogenkonsum: Differenzierung und Liberalisierung?
  • 3. »Part of the mainstream of American life«: Marihuana und die Politik der Entkriminalisierung
  • 4. »No adverse consequences«? Die (Un-)Beherrschbarkeit von Kokain
  • Drogen als Zerstörer von Potential: Prävention und Abschreckung
  • 5. »A massive change in attitudes«: Drogenprävention und die Verantwortung des Individuums
  • 6. »A kind of stalking horse«: Der medizinische Nutzen illegaler Drogen
  • Drogenkonsum und die Bedrohung von Reproduktion: Bestrafung um jeden Preis?
  • 7. »The worst threat is mom herself«: Crack-Konsum und Mutterschaft
  • 8. »The wrong message«: Spritzentausch als Mittel der AIDS-Prävention
  • Schluss: »A disease of free will«?
  • Dank
  • Abkürzungen
  • Quellen und Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor