Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Gruppen Jugendlicher in der Heimerziehung

Sophie Domann

Diese Publikation zitieren

Sophie Domann, Gruppen Jugendlicher in der Heimerziehung (2020), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783779955047

Getrackt seit 05/2018

1522
Downloads
81
Quotes

Beschreibung / Abstract

Jugendliche in der stationären Heimerziehung stehen nicht nur vor den Kernherausforderungen des Aufwachsens (Selbstpositionierung, Verselbstständigung und Qualifizierung), sondern sind auch den Konflikten der Ankunft und des Lebens in der nicht-freiwillig gewählten Gruppe ausgesetzt. Die qualitative Studie untersucht anhand ihrer Aussagen, wie die Jugendlichen sowohl allein als auch gemeinsam mit diesen Herausforderungen umgehen. Sie zeigt, dass die Jugendlichen in mehreren Gruppen gleichzeitig in- und außerhalb des Heims leben und dass Gruppen der Heimerziehung fluide und fragile Gebilde sind. Die bestehende Gruppenpädagogik der Heimerziehung benötigt eine grundlegende Modifikation der Herangehensweise an die Gruppen Jugendlicher.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Kapitel 1. Einführung und Ankommen
  • Kapitel 2. Jugendliche Adressat_innen der Heimerziehung
  • 2.1 Freunde, Gleichaltrige, Peers und Partner_in
  • 2.2 Dynamiken und Pädagogik in Gruppen
  • Kapitel 3. Von Entwicklungsaufgaben zu Kernherausforderungen in der Jugendphase
  • Kapitel 4. Herausforderungen für Jugendliche in der Heimerziehung
  • 4.1 Jugendliche als Gruppe in der stationären Erziehungshilfe
  • 4.2 Wie erleben Jugendliche das Ankommen in der Wohngruppe?
  • 4.3 Wie können Jugendliche Sexualität und Beziehungen in der Wohngruppe leben?
  • 4.4 Gibt es Gewalt und peer violence im Heim?
  • Kapitel 5. Zwischenworte
  • Kapitel 6. Methodisches Vorgehen: Gruppendiskussionen und die dokumentarische Methode
  • 6.1 Rekonstruktive Sozialforschung
  • 6.2 Gruppendiskussionen als Analysegrundlage
  • 6.3 Auswertung mit der dokumentarischen Methode
  • 6.4 Umsetzung und Herausforderungen in der Datenerhebung
  • Kapitel 7. Empirische Analyse
  • Kapitel 8. Fallportraits der Gruppendiskussionen
  • 8.1 Untersuchungsgruppe 1: Wand
  • 8.2 Untersuchungsgruppe 2: Aktionstruppe
  • 8.3 Untersuchungsgruppe 3: Wir&Wir
  • 8.4 Untersuchungsgruppe 4: Raucherinnen
  • Kapitel 9. Von den Fallbeschreibungen zu den Herausforderungen
  • Kapitel 10. Komparative Analyse
  • 10.1 Ankunft und Ankommen
  • 10.2 Sex & crime oder Krach- und Klatschgeschichten
  • Kapitel 11. Rundschau aus Empirie und Theorie
  • 11.1 Gruppenzwang und Peerforschung
  • 11.2 Ankommen als gemeinsamer Prozess mit Ritualen
  • 11.3 Partizipation und Schutzkonzepte im Heim
  • 11.4 Alltäglicher Umgang mit Gewalt
  • Kapitel 12. Gruppen Jugendlicher in Wohngruppen der Heimerziehung
  • 12.1 Positionen von Jugendlichen
  • 12.2 Narrative von Gruppen
  • 12.3 Steuerungs- und Mitbestimmungsansätze
  • Kapitel 13. Gemeinsamer Umgang mit Kernherausforderungen
  • Literaturverzeichnis
  • Anhang

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor