Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Bäume für Borneo

Wie Aufforstung die indigene Bevölkerung schützt und den Klimawandel bekämpft

Sarina Albeck

Diese Publikation zitieren

Sarina Albeck, Bäume für Borneo (2020), oekom verlag, München, ISBN: 9783962386542

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

»In Borneo hat die Entwaldung tiefe Narben hinterlassen, aber Aufforstungsprojekte geben wieder Hoffnung.«

Der Lebens- und Kulturraum in Borneo ist von illegaler Abholzung, Goldsuchern und einer Ausweitung von Palmölplantagen bedroht. Mit dem Regenwald verschwindet auch die Lebensgrundlage der Dayak, der indigenen Bevölkerung. Um diese Entwicklung zu stoppen, hat Fairventures das Projekt »One Million Trees for Borneo« ins Leben gerufen. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung werden eine Million Bäume gepflanzt.

Die Geschichte des Projekts zeigt, was möglich ist,wenn Menschen sich zusammenschließen, vorhandene Strukturen klug nutzen und sich mit einer Mischung aus Optimismus und Pragmatismus einer großen Aufgabe annehmen.

Inhaltsverzeichnis

  • Bäume für Borneo
  • Inhalt
  • Kapitel 1: Warum dieses Buch?
  • Bevor es richtig losgeht
  • Kapitel 2: Indonesien und Borneo
  • Kapitel 3: Die christliche Mission auf Borneo
  • Kapitel 4: Die Anfänge: Johannes und Ulrike in Mandomai
  • Kapitel 5: Neuer Einstieg in die Entwicklungszusammenarbeit
  • Kapitel 6: Eine Million Bäume pflanzen
  • Kapitel 7: In Kalimantan
  • Kapitel 8: Was von der Tradition geblieben ist
  • Kapitel 9: Die Dayak und die Natur – eine enge Beziehung
  • Kapitel 10: Warum der Wald verschwindet
  • Holz
  • Kautschuk
  • Gold
  • Palmöl
  • Kapitel 11: Wolfgang erzählt
  • Kapitel 12: Sekundärwald
  • Kapitel 13: Panduh erzählt
  • Kapitel 14: Orang-Utans
  • Kapitel 15: Jagau erzählt
  • Kapitel 16: Bischof Wardinan Lidim – die Bewahrung der Schöpfung
  • Kapitel 17: Menschen
  • Hendra – wem gehört der Wald?
  • Paton – Hüter der Sengonsetzlinge
  • Suadi – rasender Ratgeber
  • Sepine – eine bessere Zukunft für die Kinder
  • Rediasi – Wasser, so klar, dass man die Fische sehen konnte
  • Subario – alle jungen Leute sollten Bäume pflanzen
  • Ludiyanto – Sengon inmitten einer Palmölplantage
  • Kapitel 18: Der millionste Baum und ein Blick in die Zukunft
  • Danksagung
  • Über die Autorin
  • Bildnachweise

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor