Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Zeit im Übergang zu Geschichte

Schellings Lehre von den Weltaltern und die Frage nach der Zeit bei Kant

Peter Neumann

Diese Publikation zitieren

Peter Neumann, Zeit im Übergang zu Geschichte (2020), Verlag Karl Alber, Freiburg, ISBN: 9783495820841

Getrackt seit 05/2018

166
Accesses

Beschreibung / Abstract

Die "Weltalter" haben immer wieder Anlass zur Diskussion gegeben, ob und inwiefern Schelling die Vernunft einer radikalen Verzeitlichung unterzieht. Um dieser Frage nachzugehen, versucht die Studie, Schellings Lehre von den Weltaltern vor dem Hintergrund von Kants Zeitlehre problemgeschichtlich wie argumentativ zu rekonstruieren. Dabei zeigt sich nicht nur, dass Schelling mit seiner 'Zeit'-Kritik ins Problemzentrum nachkantischer Systemdiskurse vorstößt; auf der Folie eines sich um 1800 vollziehenden Erfahrungswandels wird Schellings Weltalterlehre auch als eine Theorie geschichtlicher Zeiten lesbar.

Beschreibung

Peter Neumann, geb. 1987, Studium der Philosophie, Wirtschaftswissenschaften und Politikwissenschaft in Jena und Kopenhagen. Seit 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Jena, wo er mit der vorliegenden Studie 2017 promoviert wurde.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Vorwort
  • Inhalt
  • Einleitung: Transzendentale Einheit der Zeit und geschichtliche Pluralität der Zeiten. Ein Konfliktfall um 1800
  • 1. Problemaufriss
  • 2. Inhaltsaufriss und methodische Vorbemerkungen
  • 3. Textgrundlage
  • Erster Teil: Die reine Absenz der Zeit. Kants transzendentale Zeitlehre
  • 1. Kants kritische Grundlegung der Zeit
  • 2. Das Zeitproblem des transzendentalen Idealismus
  • 3. Übergang zum ›historischen Idealismus‹
  • Zweiter Teil: Konstellationen des Umbruchs. Schellings genealogische Zeitlehre
  • 4. Schellings geschichtliche Offenlegung der Zeit
  • 5. Methodologischer Exkurs: Zur offenen Form der Genealogie
  • 6. Nachkantische ›Zeit‹-Revolutionen
  • 7. Geschichtliche Zeit und ›ewige Zeit‹
  • 8. Der ›Zeitkern‹ der Weltalterlehre
  • Dritter Teil: Gegenwart im Konflikt. Schellings Theorie geschichtlicher Zeiten
  • 9. Zeitphilosophische Verschiebungen
  • 10. ›Zeit‹-Konflikte: Erfahrungen geschichtlicher Dis-/Kontinuität
  • 11. Eigenzeiten der Moderne
  • Schluss: Schellings Lehre von den Weltaltern und die Frage nach der Zeit bei Kant. Ausblicke auf einen exemplarischen ›Zeit‹-Konflikt der Moderne
  • Literaturverzeichnis
  • 1. Primärliteratur
  • 2. Forschungsliteratur
  • Namensregister
  • Sachregister

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor