Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

"Rechtsräume": Historische und archäologische Annäherungen

Diese Publikation zitieren

Caspar Ehlers(Hg.), Holger Grewe(Hg.), "Rechtsräume": Historische und archäologische Annäherungen (2020), Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main, ISBN: 9783465144120

Beschreibung / Abstract

Die Entwicklung normativer Ordnungen in der weltlichen wie der kirchlichen Sphäre kann als Konfiguration neuer oder als Modifikation bestehender Regelungsmuster analysiert werden. Im Fokus dieses reich illustrierten Sammelbandes steht vor allem die Beobachtung dynamischer Veränderungen durch die räumliche, sprachliche und kulturelle Übertragung von Normen und Praktiken. Archäologen, Naturwissenschaftler und Historiker fragen nach derartigen Prozessen, deren Untersuchung interdisziplinäre und transnationale Ansätze verlangt sowie diachrone Komparatistik voraussetzt. Das Spektrum reicht von der Forschung an ›ancient DNA‹ im archäologischen Kontext über die historiographische (Re-)Konstruktion von Identitäten bis zur Untersuchung des Verhältnisses von Topographie und Herrschaft im europäischen Früh- und Hochmittelalter.

The development of normative orders in both the secular and the ecclesiastical spheres can be analysed as a configuration of new regulatory patterns or as a modification of existing ones. This richly illustrated anthology focuses primarily on the observation of dynamic changes through the regional, linguistic and cultural transmission of norms and practices. Archaeologists, natural scientists and historians ask about such processes, the investigation of which requires interdisciplinary and transnational approaches as well as diachronic comparative studies. The spectrum ranges from research on 'ancient DNA' in an archaeological context to the historiographical (re-)construction of identities and the investigation of the relationship between topography and domination in the European Early and High Middle Ages.

Inhaltsverzeichnis

  • Front Cover
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Raum in der Geschichtswissenschaft
  • J. Schneider: Performiert oder integriert?Die Räume der Historiker
  • J. Nowak: Prekäre Macht – changierender Raum: Überlegungen zum Königreich Burgund (888–1032)
  • S. Groth: Raum und Herrschaft. Das Beispiel der Karolinger
  • Neue Ansätze der Archäologie
  • P. Haupt: Archäologische Methoden zur (Re-) Konstruktion von Raum und Landschaft
  • P.J. Geary: The Study of the »Langobard« Migration through Paleogenomics
  • J. Krause: Die genetische Herkunft der Europäer: Biologische Anpassung und Mobilität in der Vorgeschichte
  • J. Cemper-Kiesslich et al.: Byzantinische Beziehungen?
  • Stadt und Palastbauten
  • J. Pflug/U. Wulf-Rheidt: Tradition und Innovation – Raumkonzepte im flavischen Palast
  • R. Färber: Alles wie am Tiber? Zur Topographie der Justiz in den Städten des römischen Reiches
  • J. Ley/K. Papajanni: Antike Einflüsse in der karolingischen Bautechnik – Aachen und Lorsch
  • Orte und Raum in Zentraleuropa
  • J. Stothmann: Das ›unsichtbare römische Reich‹
  • M. Gierszewska-Noszczyńska: Der Ingelheimer Raum zwischen dem 6. und 8. Jahrhundert
  • A. Schaub: Die frühmittelalterliche Topografie des Pfalzortes Aachen aus archäologischer Sicht
  • Raum in der Archäologie des nördlichen Europa
  • A. Sanmark: Legal Space in Late Iron Age and Early Medieval Scandinavia
  • F. Iversen: Law-territories in Scandinavia: reflections of tribal coalitions
  • M.C. Blaich: Central places and peripheral spaces in north-western Germany from the eighth to the twelfth century
  • Autorenverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel