Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Weltzeit im Kolonialstaat

Kolonialismus, Globalisierung und die Implementierung der europäischen Zeitkultur in Senegal, 1880-1920

Sebastian-Manès Sprute

Diese Publikation zitieren

Sebastian-Manès Sprute, Weltzeit im Kolonialstaat (2020), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839451922

Getrackt seit 05/2018

23
Downloads

Beschreibung / Abstract

Sebastian-Manès Sprute untersucht die soziokulturellen Auswirkungen der Implementierung der standardisierten Weltzeit im kolonialen Senegal. Er diskutiert dabei den Transfer von Zeitnormen in einem vielschichtigen Arrangement von temporalen Ordnungspolitiken, Synchronisierungs- sowie Standardisierungsanstrengungen, das auf allen Ebenen der gesellschaftlichen und staatlichen Organisation wirksam wurde. Seine Pionierarbeit setzt sich in umfassender Weise mit dem Stellenwert von zeitlichen Ordnungen in Globalisierungsprozessen auseinander und leistet einen reichhaltigen Beitrag zur Untersuchung des bisher nur wenig erforschten Phänomens der Globalisierung der westlichen Zeitordnung.

Beschreibung

Sebastian-Manès Sprute, geb. 1979, arbeitet an der Technischen Universität zu Berlin und erforscht die Provenienzen von ethnologischen Museumsbeständen aus den ehemaligen deutschen Kolonien in Afrika. Der Ethnologe und Afrikawissenschaftler promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin und war Mitglied im DFG-Forschungsprojekt 955 »Akteure kultureller Globalisierung«. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kolonialgeschichte, Provenienzforschung und »Ethnologie der Zeit«.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • I. Einleitung
  • 1. Themenvorstellung und Problembereich
  • 2. Zeit als Gegenstand der Kulturwissenschaften
  • 3. Untersuchungsmethodik und zentrale Fragestellungen
  • 4. Quellen
  • 5. Aufbau der Arbeit
  • II. Zeitnormen der Kolonialideologie
  • 1. Fortschrittsdenken, Zeitnormen und Kolonialideologie
  • 2. Zeitnormen im Konzept von mission civilisatrice und mise en valeur
  • 3. Die Zeiten der mission civilisatrice
  • 4. Zeitnormen und kulturelle Differenz
  • III. Die Weltzeitordnung und das imperiale Raum-Zeit-Gefüge
  • 1. Die zeitliche Kompartmentalisierung der Welt
  • 2. Zeit und Raum der kolonialen Herrschaft in Afrika
  • IV. Das kolonialstaatliche Raum-Zeit-Gefüge
  • 1. Zentralismus und kolonialer Diffusionismus
  • 2. Räumliche und zeitliche Strukturen der wirtschaftlichen Entwicklungspolitik
  • 3. Räumliche und zeitliche Strukturen der gesellschaftlichen Entwicklungspolitik
  • V. Weltzeitnorm und uhrzeitspezifische Handlungsgesellschaften
  • 1. Verfügbarkeit exakter Zeitstandards
  • 2. Uhrzeitspezifische Handlungsgesellschaften und Nutzen exakter Zeitstandards
  • VI. Arbeits- und zeitspezifische Ordnungspolitiken des Kolonialstaates
  • 1. Saisonale Arbeitsmigration als Grundlage der zeitlichen Organisation des Arbeitssektors
  • 2. Zeitspezifische Ordnungspolitiken im kolonialstaatlichen Lohnarbeitssektor
  • VII.  Zeitspezifische Ordnungspolitiken und Handlungspraxen der urbanen Gesellschaft
  • 1. Die urbane Bevölkerung der vier Kommunen
  • 2. Uhrzeitspezifische Ordnungspolitiken zur Rhythmisierung des Gesellschaftslebens
  • 3. Zeitkultur und zeitspezifische Handlungspraxen der urbanen Kolonialgesellschaft
  • VIII.   Abschließende Bemerkungen
  • IX. Anhang
  • X. Quellen- und Literaturverzeichnis
  • A. Archivmaterial – Archives Nationales du Sénégal (ANS)
  • B. Bildmaterial
  • C. Gedruckte Quellen
  • D. Literaturverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor