Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Decisions by Design

In vier Schritten zu umsetzungsstarken Entscheidungen

Marjolijn Graaf und Edwin Graaf

Diese Publikation zitieren

Marjolijn Graaf, Edwin Graaf, Decisions by Design (2020), Schäffer-Poeschel, Planegg, ISBN: 9783791046402

Getrackt seit 05/2018

205
Downloads

Beschreibung / Abstract

Es ist nicht leicht, eine gemeinsame Entscheidung zu erzielen. Abgesehen davon, dass alle Beteiligten andere Vorstellungen haben, lauern in Gruppen-Entscheidungsprozessen auch zahlreiche Fallen, wie Tunnelblick, Selbstüberschätzung, Interessenkonflikt oder Denkfehler.

Decisions by Design macht Sie zum Change Agent und führt in vier Schritten zu Entscheidungen, in denen die Perspektiven und Realitäten aller Beteiligten Beachtung finden:

  • Fakten teilen
  • Nachdenken
  • Neue Erkenntnisse gewinnen
  • Entscheidung treffen

Diese Entscheidungsmethode bewirkt, dass sich sowohl das Ergebnis als auch der Einsatz und die Zufriedenheit der Beteiligten nachhaltig verbessern und führt zu Entscheidungen, die von der Gruppe getragen werden und zugleich ergebnisorientiert sind.

Beschreibung

Marjolijn Graaf

Marjolijn de Graaf studierte Psychologie mit dem Schwerpunkt Human Factors Engineering. Nach 12 Jahren Erfahrung in Veränderungsprozessen sowohl bei Profit- als auch bei Non-Profit-Organisationen gründete sie zusammen mit ihrem Ehemann Impact Company. Bei Impact Company kann sie ihr Wissen und ihre Erfahrung im Bereich des menschlichen Verhaltens und des Changemanagements kombinieren. Sie hat bereits viele Organisationen bei komplexen Entscheidungen unterstützt, damit diese bessere Entscheidungen und bessere Ergebnisse erzielen.


Edwin Graaf

Edwin de Graaf ist Prozessbegleiter und Coach mit einer Stärke in nonverbaler Kommunikation und Co-Creation. Er absolvierte sein Studium als Musiktherapeut und arbeitete in der Psychiatrie. Er achtet bei seiner Arbeit mit Gruppen und Teams besonders auf einen offenen Dialog. Zusammen mit seiner Frau kann er bei Impact Company seine therapeutischen und kreativen Talente als Musterbrecher in Organisationsteams einsetzen.


Sandra Kötzle

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Urheberrechtsinfo
  • Impressum
  • Titel
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1 Einführung
  • Anlass zu diesem Buch
  • Anonymisierte Praxisbeispiele
  • Leserhinweise
  • Decisions by Design
  • 2 In vier Schritten zu einer ergebnisorientierten Entscheidungsfindung
  • 2.1 Das Paradox der Partizipation und Ergebnisorientierung
  • 2.2 Vorstellung des Entscheidungsmodells
  • 2.3 Ein Entdeckungsprozess
  • 2.4 Ein natürlicher Prozess
  • 2.5 Vier Schritte, vier Fragetypen
  • 2.6 Fragen und Antworten
  • 2.7 Beispiele
  • Intermezzo Decisions by Design in Veränderungsprozessen
  • 3 Decision Design Canvas
  • 3.1 Der Wert des Canvas
  • 3.2 Arbeiten Sie mit visuellen Mitteln
  • 3.3 Erläuterung des Canvas
  • 3.4 Anwendung des Canvas in der Praxis
  • 4 Design und Gruppenprozess
  • 4.1 Natürliche Schritte in unserem Gehirn durchlaufen wir gemeinsam
  • 4.2 Gemeinsame Entscheidungsfindung und Gruppendynamik in den Griff bekommen
  • 4.3 Koordinatensystem zur Ordnung der gemeinsamen Entscheidungsfindung
  • 4.4 Dimension der Denkstile
  • 4.5 Dimension des Gruppenprozesses
  • 4.6 Denkstile und Gruppenprozess nutzen
  • Intermezzo Immer mehr Beteiligte
  • 5 1. Schritt Fakten austauschen
  • 5.1 Halten Sie sich an die Fakten
  • 5.2 Ein gemeinsames Bild der Fakten entwickeln
  • 5.3 Fokussierung und Abgrenzung
  • 5.4 Alle ergänzen die Fakten
  • 5.5 Begleiten und Korrigieren beim Schritt Fakten austauschen
  • 5.6 Der Wert des Schritts Fakten austauschen in der Entscheidungsfindung
  • 6 2. Schritt Reflektieren
  • 6.1 Eine persönliche Verbindung zur Fragestellung aufbauen
  • 6.2 Intuition und Emotion einen Platz in der Entscheidungsfindung einräumen
  • 6.3 Lenken und Entwerfen des Schritts Reflektieren
  • 6.4 Begleiten und Korrigieren beim Schritt Reflektieren
  • 6.5 Der Wert des Schritts Reflektieren in der Entscheidungsfindung
  • Intermezzo Ständig Entscheidungen treffen
  • 7 3. Schritt Neue Erkenntnisse
  • 7.1 Alle Informationen interpretieren
  • 7.2 Untersuchungen ergeben neue Erkenntnisse
  • 7.3 Lenken und Entwerfen des Schritts Neue Erkenntnisse
  • 7.4 Begleiten und Korrigieren beim Schritt Neue Erkenntnisse
  • 7.5 Der Wert des Schritts Neue Erkenntnisse in der Entscheidungsfindung
  • Intermezzo Kluft zwischen Entscheidung und Umsetzung
  • 8 4. Schritt Entscheiden
  • 8.1 Eine Entscheidung treffen
  • 8.2 Es gibt eine Lösung und eine Aktionsliste
  • 8.3 Lenken und Entwerfen des Schritts Entscheiden
  • 8.4 Begleiten und Korrigieren beim Schritt Entscheiden
  • 8.5 Der Wert des Schritts Entscheiden in der Entscheidungsfindung in Gruppen
  • Intermezzo Der Bedarf an einer Neugestaltung der Entscheidungsfindung
  • 9 Der Wert von Decisions by Design in Organisationen
  • 9.1 Das gesamte menschliche System ist beteiligt
  • 9.2 Alle Entscheidungsstile kommen zum Zuge
  • 9.3 Bedeutungs- und Inhaltsversprechen
  • 9.4 Ergebnis innerhalb des Zeitrahmens
  • 9.5 Iteratives und inkrementelles Entscheiden
  • 9.6 Die Vorteile von Decisions by Design
  • 10 Anhang: Stärken und Grundbedingungen der Entscheidungsfindung in Gruppen
  • 10.1 Vorteile der Entscheidungsfindung in Gruppen
  • 10.2 Nachteile der Entscheidungsfindung in Gruppen
  • 10.3 Faktoren, die zur Erhöhung der Qualität von Gruppenentscheidungen führen
  • (Inspirations-)Quellen
  • Danksagung
  • Die Autoren
  • Empfehlungen

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor