Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kommentar zum Themenblock „Angebots-Nutzungs-Modelle als Rahmung“

Quo vadis deutsche Unterrichtsforschung? Modellierung von Angebot und Nutzung im Unterricht

Tina Seidel

Diese Publikation zitieren

Tina Seidel, Kommentar zum Themenblock „Angebots-Nutzungs-Modelle als Rahmung“ (28.10.2020), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0514-2717, 2020 #1, S.95

Getrackt seit 05/2018

48
Downloads

Beschreibung / Abstract

Der Beitrag diskutiert die Modellierung von Angebot und Nutzung aus einer psychologischen Perspektive. Drei Punkte werden herausgestellt: Erstens bedarf die Angebotsseite einer weiteren Ausdifferenzierung und Vereinheitlichung, insbesondere im Hinblick auf die Integration allgemein-didaktischer, fachdidaktischer und pädagogisch-psychologischer Konzepte. Zweitens hat die Modellierung der Nutzungsseite stark von der Integration prozessorientierter psychologischer Theorien profitiert, erfordert aber weitere Abgrenzungen bei der Einordnung der Lernaktivitäten aufseiten der Lernenden. Drittens orientiert sich der internationale Forschungsstand bislang wenig an den im deutschsprachigen Raum entwickelten Angebots-Nutzungs-Modellen.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor