Open Access

Perfect Education, but not for Everyone

On Society’s Need for Inequality and the Rise of Surrogate Education

Gert Biesta
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Gert Biesta, Perfect Education, but not for Everyone (25.02.2024), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2020 #1, S.8

157
Accesses
10
Quotes

Beschreibung / Abstract

Gert Biesta zufolge kann man das gegenwärtige Optimierungsdenken als Wiederkehr eines Perfektionismus verstehen, der aber anders als ein auf die Vollkommenheit des Individuums zielender vormoderner Perfektionismus nun auf die Vervollkommnung von Erziehungssystemen zielt. Dieser neue Perfektionismus impliziert nach Biesta nicht nur eine Abkehr vom modernen Verständnis von Erziehung als Emanzipation; er führt zugleich in Paradoxien, die kollektiv nicht auflösbar sind und deshalb zwangsläufig mit der Rückkehr zu individuellen Vervollkommnungsstrategien verbunden ist.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor