Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Gendersensible Berufsorientierung und Berufswahl (E-Book)

Beiträge aus Forschung und Praxis

Elena Makarova

Diese Publikation zitieren

Elena Makarova, Gendersensible Berufsorientierung und Berufswahl (E-Book) (2019), hep verlag, Bern, ISBN: 9783035515305

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Warum sind Männer in pflegerischen, frühpädagogischen oder sozialen Berufen meist untervertreten? Wieso entscheiden sich junge Frauen nur selten für Studiengänge im MINT-Bereich? Seit Jahrzehnten rastert diese Aufteilung unsere Gesellschaft auf. Warum ist das so, und was lässt sich dagegen unternehmen? Da sich bereits Kinder mit ihren Traumberufen auseinandersetzen, ist eine gendersensible Berufsorientierung an Schulen zentral. Aber auch an Hochschulen ist sie wichtig, um das Geschlechterverhältnis in den Studiengängen und bei der Berufsfindung auszugleichen. Im Buch werden Erkenntnisse aus Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie innovative Beispiele der Umsetzung einer gendersensiblen Berufsorientierung im (Hoch-)Schulkontext gebündelt.

Beschreibung

Prof. Dr. habil. Elena Makarova ist Professorin für Bildungswissenschaften und Direktorin des Instituts für Bildungswissenschaften an der Universität Basel. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Entwicklung, Lernen und Lehren im Hinblick auf Heterogenität im schulischen Kontext, Inklusions- und Exklusionsprozesse aufgrund von Herkunft und Geschlecht in Schule und Unterricht, Berufsorientierung und Gender, Serious Games in der Berufsorientierung, Lehrerinnen- und Lehrerbildung.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Reproduktion und Transformation einer geschlechtstypischen Berufswahl
  • Stabilität und Veränderung geschlechtsspezifischer Interessen im Primarschulalter
  • Wie begründen Jugendliche ihre Berufswahl und wie zufrieden sind sie im Beruf?
  • Die Fachmittelschule als «Mädchenschule»!? Eine Bildungsinstitution der Sekundarstufe II zwischen ­Reproduktion und Transformation der geschlechtertypischen Berufswahl
  • Die Bedeutung des Geschlechts beim Übergang in die berufliche Tertiärbildung im Sozialbereich
  • Warum Männer und Frauen Soziale Arbeit studieren
  • Geschlechtsbezogene Disparitäten im MINT-Bereich und gendergerechte Unterrichtsgestaltung
  • Darstellung der Geschlechter in einem Physik- und in einem ­Chemieschulbuch für die Sekundarstufe II
  • Gendergerechtigkeit von Lehrmitteln in naturwissenschaftlichen Fächern
  • Geschlechtersensibler Naturwissenschafts- und Technikunterricht
  • Auf dem Weg zu einer gendergerechten Informatikdidaktik
  • Perspektiven einer gendersensiblen Berufsorientierung in Schule und Unterricht
  • Irritationen als Ansatz zur gendersensiblen Berufsorientierung in der Schule
  • Perspektiven von Mädchen und Jungen auf die schulische ­Berufsorientierung
  • Avanti Nutzen und Wirkung institutioneller Verankerung eines schul­zentrierten Angebots zu einer interessengeleiteten Berufswahl*
  • Gendersensible Gestaltung von Studiengängen und Weiterbildungen
  • Gendersensible Berufsorientierung und die Gestaltung technik­wissenschaftlicher Studiengänge
  • Attraktivität von ICT-Berufen
  • «Wenn die doch zufrieden sind mit einem Frauenberuf?!»*
  • «Easystep. Erste Hilfe für den ersten Schritt in den Beruf in ­Gestaltung und Kunst»*
  • Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor