Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 3-2019

Diese Publikation zitieren

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 3-2019 (2019), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1862-5002, 2019 #3,

Beschreibung / Abstract

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung versteht sich als Forum für wichtige Ergebnisse der Kindheits- und Jugendforschung, für Theoriebildung und für Fragen der (gesellschafts- und bildungspolitischen sowie pädagogischen) Praxis. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung beleuchtet die Situation und die künftige Entwicklung der nachwachsenden Generationen in den modernen Gesellschaften sowie die besonderen sozialen und politischen Problemlagen, in denen sich Kinder und Jugendliche heute mitunter befinden. Die Anfang 2006 gegründete Zeitschrift widmet sich dem Gegenstandsfeld unter der integrativen Fragestellung von Entwicklung und Lebenslauf, sie arbeitet fächerübergreifend und international. Zu Wort kommen deutsche und internationale Autorinnen und Autoren aus den einschlägigen Disziplinen wie Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaft, jedoch auch aus Ethnologie, Verhaltensforschung, Psychiatrie und der Neurobiologie.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Editorial
  • Schwerpunkt: Neue Methoden der Jugendforschung
  • Percy-Smith/Cuconato/Reutlinger, Thomas: Action research with young people: possibilities and ‘messy realities’
  • Reißmann: Der „practice turn“ und die qualitative Jugendmedienforschung der handlungsorientierten Medienpädagogik
  • Dietrich/Mey: Visuelle Jugendkulturforschung: Trends und Entwicklungen
  • Müller/Schütz/Brodersen: Jugendforschung inklusiv und digital. Möglichkeiten, Voraussetzungen und Grenzen von Gebärdensprachvideos in digitalen Erhebungen
  • Reitzle/Dietrich: From Between-Person Statistics to Within-Person Dynamics
  • Allgemeiner Teil
  • Freier Beitrag
  • Kurzbeiträge
  • Rezensionen
  • Liebel: Michael Kirchner, Sabine Andresen, Kristina Schierbaum (2018): Janusz Korczaks ‚schöpferisches Nichtwissen‘ vom Kind. Beiträge zur Kindheitsforschung
  • Autorinnen und Autoren
  • Hinweise für Autorinnen/Autoren

Ähnliche Titel