Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Arbeit am Begriff. Grundprobleme der ästhetischen Terminologie

Grundprobleme der ästhetischen Terminologie

Jörg Zimmer

Diese Publikation zitieren

Jörg Zimmer, Arbeit am Begriff. Grundprobleme der ästhetischen Terminologie (2014), Aisthesis Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783849814663

Beschreibung / Abstract

Philosophie setzt im Element des Begriffs bestimmte Begriffe und reflektiert dieses Setzen auf seine Grenzen hin. Diese Einheit von Bestimmung und überschreitender Reflexion nennt Hegel die ‚Fortbestimmung‘ des Begriffs. Die Probleme der Ästhetik können in diesem Sinn als Probleme der ästhetischen Terminologie verstanden werden. Daraus ergibt sich ein methodologischer Ansatz, der weder doxographisch noch begriffsgeschichtlich vorgeht, sondern Ästhetik als Problemgeschichte ihrer Terminologie entwickelt. Es geht um Arbeit an exemplarischen Begriffen, die einen sich durchhaltenden Kernbestand ästhetischer Probleme reflektieren und insofern auch als Einführung in die Ästhetik gelesen werden können.

Beschreibung

Jörg Zimmer ist Professor für Philosophie an der Universität Girona (Spanien). Seine Arbeitsschwerpunkte sind Theorie der Dialektik, Geschichte und Systematik der Ästhetik und deutsche Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts.

Inhaltsverzeichnis

  • Frontcover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • I Auto to kalon
  • II Mimesis
  • III Form und Stoff
  • IV Transformationen des Begriffs
  • V Scientia cognitionis sensitivae
  • VI Das Ganze der Erfahrung
  • VII Kunst als Organon der Philosophie
  • VIII Die Selbstanschauung des Geistes
  • IX Arbeit an Metaphern
  • X Walter Benjamin und die Kritik der klassischen Ästhetik
  • XI Die Erneuerung der Frage nach der ästhetischen Wahrheit: Heidegger und Gadamer
  • XII Adorno und die Erneuerung der Frage nach der Autonomie der Kunst
  • XIII Differenzierungen im Begriff Realismus: Lukács, Bloch, Holz
  • Backcover

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor