Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

"Es ist gut, dass man überall Freunde hat."

Brigitte Schiffer und ihre Korrespondenz mit Heinz Tiessen, Alfred Schlee, Hans Heinz Stuckenschmidt und Carla Henius

Diese Publikation zitieren

"Es ist gut, dass man überall Freunde hat." (2017), edition text+kritik, 81673 München, ISBN: 9783967070040

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Ein Balkon in London im Jahr 1983: John Cage und Brigitte Schiffer auf Stühlchen sitzend, im Gespräch, scherzend, rauchend, lachend. Vergnügt erinnern sie sich an ihr Zusammentreffen bei den Darmstädter Ferienkursen 1958, an den Aufruhr und die kontroversen Debatten. Cage berichtet verschmitzt, Wolfgang Steinecke habe ihm später einmal gesagt, er wisse nicht, welchen Einfluss Cages Denken auf die Ferienkurse gehabt habe, sicher sei aber, dass er die Küche verbessert habe.
Hinter dieser Pointe verbirgt sich ein aufschlussreicher Perspektivenwechsel: Sie bringt eine historiografische Dimension ein, die aus einem Treffen alter Freunde letztlich eines zweier Zeitzeugen macht. Persönliche, historiografische und ästhetische Perspektiven interagieren in dieser Szene miteinander. Schiffers in diesem Band in Auszügen veröffentlichte Briefwechsel mit Heinz Tiessen, Alfred Schlee und Hans Heinz Stuckenschmidt, die sie bereits aus ihrer Zeit vor der Emigration kannte, sowie der nach dem Krieg in Deutschland neu gewonnenen Freundin Carla Henius machen solche Interaktion in vielfältiger Weise sichtbar und verbinden dies mit ihrer Exilerfahrung: Sie erweisen sich nicht einfach nur als Dokumente einer Einzel-Biografie, sondern gleichermaßen als Quellen für das Wiederaufnehmen der Kommunikation zwischen Gebliebenen und Exilierten nach dem Krieg wie für die Geschichte der Nachkriegsavantgarde.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Zur Schriftenreihe. Kontinuitäten und Brüche im Musikleben der Nachkriegszeit
  • Inhalt
  • Jürg Stenzl: Geleitwort
  • Matthias Pasdzierny / Dörte Schmidt: »Es scheint durchaus möglich, daß etwas Gutes damit zu machen wäre«. Brigitte Schiffers Korrespondenzen und die internationalen Kommunikations-Netzwerke der Nachkriegskultur
  • Korrespondenzen und die kulturelle Verständigung zwischen Exilierten und Gebliebenen
  • »A woman of many interests« – zu Brigitte Schiffers Biografie
  • Chronistin – Freundin – Zeitzeugin: Brigitte Schiffers Rolle(n) in der Musikkultur der Nachkriegszeit
  • Die Korrespondenzpartner
  • Zur Edition
  • Dank
  • Susanne Ziegler: Brigitte Schiffer und die Vergleichende Musikwissenschaft
  • Korrespondenz Brigitte Schiffer – Heinz Tiessen
  • Korrespondenz Brigitte Schiffer – Alfred Schlee
  • Korrespondenz Brigitte Schiffer – Hans Heinz Stuckenschmidt
  • Korrespondenz Brigitte Schiffer – Carla Henius
  • Anhang
  • Chronik Brigitte Schiffer
  • Werkverzeichnis und -register
  • Schriften:
  • Kurzbiografienverzeichnis
  • Literaturverzeichnis
  • Abbildungsnachweis und Anmerkungen zum Abbildungsteil 2
  • Personenregister
  • Anzeigen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel