Open Access

ZISU – Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 1-2013

Download
Download

Diese Publikation zitieren

ZISU – Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 1-2013 (2012), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 2191-3560, 2013 #1,

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung (ZISU) ist neues Forum für herausragende qualitativ-empirische Forschungsergebnisse aus Fachdidaktik und Erziehungswissenschaft. Sie dient der Vernetzung und Profilierung gemeinsamer Forschungsperspektiven und will die Aufmerksamkeit auf interdisziplinäre, theoriefähige, qualitative Schul- und Unterrichtsforschung richten. Die Zeitschrift veröffentlicht empirische Beiträge aus der Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik und versteht sich als Forum der sinnverstehenden Schul- und Unterrichtsforschung. Sie schließt dabei in doppelter Weise eine Lücke: sie schafft im Spektrum der sich am Paradigma sinnverstehender Sozial- und Bildungswissenschaft orientierenden Periodika erstmals eine auf das Feld Schule und Unterricht ausgerichtete Plattform für innovative Forschungsbefunde. Außerdem gibt sie der bislang kaum vorhandenen Kooperation zwischen Erziehungswissenschaft und Fachdidaktiken einen Impuls zum interdisziplinären Diskurs. Als regelmäßiges Organ vernetzt die Zeitschrift Forschungslinien in der Schulpädagogik, der Professionsforschung, der Allgemeinen Didaktik und den Fachdidaktiken. Sie richtet ihre Aufmerksamkeit auf interdisziplinäre Forschung zu Schule und Unterricht und liefert Material für die kasuistische Lehrerbildung. Jedes Heft beinhaltet einen Themenschwerpunkt und einen allgemeinen Teil. Besonderen Wert legt die Zeitschrift auf die methodologische und methodische Qualität der Beiträge, stellt diese doch eine wichtige Voraussetzung der Entwicklung der interpretativen Schul- und Unterrichtsforschung dar. Rezensionen und Tagungsberichte runden die Zeitschrift ab. Die Auswahl der Beiträge erfolgt auf der Basis einer doppelt blinden Begutachtung.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Thementeil
  • Editorial
  • Schwarz/Schratz/Westfall/Greiter: Was sich zeigt und wie.
  • Bräu: Zwischen Lerninhalten und Prozessunterstützung, zwischen Sache und Person.
  • Idel/Rabenstein: „Sich als Zeigender zeigen“.
  • Völzke/Arnold/Kremer: Denken und Verstehen beim naturwissenschaftlichen Problemlösen – Eine explorative Studie
  • Allgemeiner Teil
  • Fölker/Hertel/Pfaff/Wieneke: „Zahnlose Tiger“ und ihr Kerngeschäft – Die Abwesenheit schulischer Ordnung als Strukturproblem an Schulen in schwieriger Lage
  • Zeitler/Heller/Asbrand: Bildungspolitische Vorgaben und schulische Praxis.
  • Hunger: ‚Wissensbefruchtung durch Praxiserfahrung‘?
  • Dzengel: „Schule spielen“ – zum Anspruch der Vermittlung praxisrelevanter Inhalte und zu seinen Folgen für die Interaktionskultur im Studienseminar
  • Diskussion
  • Combe: Perspektiven der Unterrichtstheorie.
  • Rezensionen
  • Pflugmacher: Combe, A./Gebhard, U. (2012): Verstehen im Unterricht. Die Rolle von Phantasie und Erfahrung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Scholl: Schelle, C./Rabenstein, K./Reh, S. (2010): Unterricht als Interaktion. Ein Fallbuch für die Lehrerbildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt

Ähnliche Titel