Open Access

Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft 2-2012

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft 2-2012 (2012), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1433-6359, 2012 #2,

Beschreibung / Abstract

Kritischem Denken Raum zu geben – das ist der Anspruch der Femina Politica, der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift für feministische Politik und Politikwissenschaft. Seit 1997 analysiert und kommentiert die Zeitschrift politikwissenschaftliche und aktuelle politische Themen, berichtet über Forschungsergebnisse und Hochschulpolitik, Projekte und Neuerscheinungen. Die Femina Politica richtet sich an alle politikwissenschaftlich Interessierten, geschlechterpolitisch Engagierten und feministisch Aktiven. Alle Beiträge der Femina Politica werden inhaltlich begutachtet und redaktionell betreut. Die Beiträge für den Schwerpunkt unterliegen einem Double Blind Peer Review-Verfahren.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Editorial
  • Schwerpunkt: Schwerpunkt: Recht als feministische Politikstrategie
  • Einleitung: Fuchs/Berghahn: Recht als feministische Politikstrategie?
  • Interview: „Die Geschlechtergleichstellung hat eine etwas ambivalente Situation erreicht“. Interview mit Prof.’in Dr. Susanne Baer, LL.M., Richterin des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe
  • Foljanty: Quotenregelungen: Herausforderungen angesichts der Komplexität von Diskriminierung
  • Plett: Jenseits von männlich und weiblich
  • Ruf -Uçar/Schmal-Cruzat: Chancen und Grenzen Internationaler Strategischer Prozessführung gegen Gewalt gegen Frauen am Beispiel der Fälle Opuz v. Turkey und „Campo Algodonero“ vs. Mexiko
  • Chmilewski/Klambauer/Koza: Sexarbeit in Wien
  • Kiani: Equal rights and strategies of the Swiss women’s movement (1975-1996)
  • Imboden/Michel: Gleichstellung als Sonderfall?
  • Lanfranconi: „Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können und müssen kaum Gleichstellungsmaßnahmen durchführen“
  • FORUM
  • Bargetz/Freudenschuss: Spannungsfeld Handlungsmacht
  • Ahrens: Wenn sich Nachteile als Vorteile erweisen: Der Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter im Europäischen Parlament
  • Paloni: Handlungsmacht im Spannungsfeld von Multikulturalismus und Geschlecht
  • Govrin: Widerspenstige Körper
  • TAGESPOLITIK
  • Hinterhuber: „Pussy Riot“: feministischer Widerstand gegen das System Putin
  • Eydoux: Die Linksregierung und die Frauen: Zur Geschlechterpolitik nach der Wahl von François Hollande
  • Schultheiss: Studienfinanzierung: geschlechtsspezifische Abhängigkeitsverhältnisse junger Erwachsener
  • Haasen: „Stimme der Frauen“: das erste burundische Frauenradio
  • Oke: „Das Gegenteil von gut ist gut gemeint“?
  • NEUES AUS LEHRE UND FORSCHUNG
  • Kurznachrichten
  • Ripke: Monoedukative Lehre für Frauen – das Beispiel des Frauenstudiums in der Informatik
  • Heller-Genath/Marjanen/Wallmichrath: Berücksichtigung von Gleichstellungsaspekten bei EU-geförderten Forschungsvorhaben aus Deutschland: eine qualitative Studie
  • REZENSIONEN
  • Govrin: Maria DoMar Castro Varela, Nikita Dhawan, Antke Engel (Hg.): Hegemony and Heteronormativity: Revisiting „The Political“ in Queer Politics
  • Hajek: Sushila_Mesquita: Ban Marriage! Ambivalenzen der Normalisierung aus queer-feministischer Perspektive
  • Aumair: Utta Isop, Viktorija Ratkovic´ (Hg.): Differenzen leben. Kulturwissenschaftliche und geschlechterkritische Perspektiven auf Inklusion und Exklusion.
  • Wöhrer: Beate Binder, Gabriele Jähnert, Ina Kerner, Eveline Kilian, Hildegard Maria Nickel (Hg.): Travelling Gender Studies. Grenzüberschreitende Wissens- und Institutionentransfers
  • Henninger: Dorian R. Woods: Family Policy in Transformation. US and UK Policies
  • Sulimma: Annika Bach, Katharina Fritsche, Margreth Lünenborg: Migrantinnen in den Medien. Darstellungen in der Presse und ihre Rezeption
  • Schneider: Ursula Birsl (Hg.): Rechtsextremismus und Gender
  • Bücher, die zur Rezension angefordert werden können
  • ANKÜNDIGUNGEN UND INFOS
  • Call for Papers: Femina Politica – Heft 2/2013: Geschlecht und politische Partizipation in Asien/Gender and Political Participation in Asia
  • Neuerscheinungen
  • AUTORINNEN DIESES HEFTES

Ähnliche Titel