Open Access

Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft 1-2009

Download
Download

Cite this publication as

Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft 1-2009 (2009), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1433-6359, 2009 #1,

Beschreibung

Kritischem Denken Raum zu geben – das ist der Anspruch der Femina Politica, der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift für feministische Politik und Politikwissenschaft. Seit 1997 analysiert und kommentiert die Zeitschrift politikwissenschaftliche und aktuelle politische Themen, berichtet über Forschungsergebnisse und Hochschulpolitik, Projekte und Neuerscheinungen. Die Femina Politica richtet sich an alle politikwissenschaftlich Interessierten, geschlechterpolitisch Engagierten und feministisch Aktiven. Alle Beiträge der Femina Politica werden inhaltlich begutachtet und redaktionell betreut. Die Beiträge für den Schwerpunkt unterliegen einem Double Blind Peer Review-Verfahren.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Editorial
  • SCHWERPUNKT: GESUNDHEIT ALS POLITIKFELD: ERGEBNISSE DER GENDERFORSCHUNG
  • Einleitung: Abels/Kuhlmann/Lepperhoff: Geschlechterpolitische Dimensionen von Gesundheit
  • Annandale: Missing Connections: Medical Sociology and Feminism
  • Dören/Heizmann/Vinz: Arbeitslosigkeit und Gesundheit – eine intersektionale Analyse
  • Dennert/Wolf: Gesundheit lesbischer und bisexueller Frauen
  • Theobald: Restrukturierung informeller, familiärer Versorgung und Ungleichheitsdynamiken
  • Bock von Wülfingen: Extrakorporale Reproduktion als Emanzipation
  • Winter: Geschlecht und Organspende
  • TAGESPOLITIK
  • Young: Globale Finanzkrisen und Gender
  • Dietze: „ ,Rasse‘ übertrumpft Geschlecht“ – Warum Obama Präsident wurde und Hillary Clinton Außenministerin
  • Diewald-Kerkmann: Frauen, Terrorismus und Justiz. Prozesse gegen weibliche Mitglieder der „RAF“ und der „Bewegung 2. Juni“
  • Rodi: Alternativberichte zur UN-Frauenrechtskonvention CEDAW
  • Nüberlin: Jungen als Bildungsverlierer?
  • NEUES AUS LEHRE UND FORSCHUNG
  • Kurzmitteilungen
  • Strobl: Was sie wurden, wohin sie gingen.
  • Gramespacher/Funk: Förderung von Dual Career Couples an Hochschulen
  • AK „POLITIK UND GESCHLECHT“ IN DER DVPW
  • Bericht des neuen Sprecherinnenrates
  • Abels/Henninger: Tätigkeitsbericht des Ständigen Ausschusses für Fragen der Frauenförderung (StAFF) in der Amtszeit 2006-2009
  • REZENSIONEN
  • Rosul-Gajic: Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie in der Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.): Hoffnungsträger 1325. Resolution für eine geschlechtergerechte Friedens- und Sicherheitspolitik in Europa
  • Kuhnert: Sonja Wölte: International, national, lokal: FrauenMenschenrechte und Frauenbewegung in Kenia
  • Freudenschuss: Feministische Ökonomie: Empirische und theoretische Perspektiven auf Ungleichheit
  • Wecker: Stefanie Ehmsen: Der Marsch der Frauenbewegung durch die Institutionen. Die Vereinigten Staaten und die Bundesrepublik im Vergleich
  • Schoppengerd: Marburger Gender-Kolleg (Hg.): Geschlecht Macht Arbeit. Interdisziplinäre Perspektiven und politische Intervention
  • Jung: Yvonne Haffner, Beate Krais (Hg.): Arbeit als Lebensform? Beruflicher Erfolg, private Lebensführung und Chancengleichheit in akademischen Berufsfeldern
  • Sennewald: Johanna Dorer, Brigitte Geiger, Regina Köpl (Hg.): Medien – Politik – Geschlecht. Feministische Befunde zur politischen Kommunikationsforschung
  • Bücher, die zur Rezension angefordert werden können
  • TAGUNGSBEOBACHTUNGEN
  • Sörensen: Demographic Change, Restructuring of the Welfare State and Gender Relations in European Comparison Internationale Tagung von 25. bis 26. September 2008 in Hildesheim
  • Beckmann: Gleichstellungs- und Familienpolitik in Zeiten der Großen Koalition: Neuer Feminismus? Modernisierung? Re-Traditionalisierung? Tagung von 26. bis 28. September 2008 in Potsdam
  • Höppner: Sozialwissenschaftliche Wurzeln und Aspekte der Frauengesundheitsforschung: Orientierung am (Frauen-)Körper, soziale Hintergründe und Einfügungen. Tagung vom 17. bis 18. Oktober 2008 in Wien
  • Bilinski/Eickelmann: Feministische Politik|Wissenschaft 1968-2008 – Geschlechterpolitik zwischen emanzipatorischem Aufbruch und Managementstrategie? Tagung am 31. Oktober 2008 in Berlin
  • Urbanek: Celebrating Intersectionality? Debates on a multi-faceted Concept in Gender Studies. Internationale Konferenz von 22. bis 23. Januar 2009 in Frankfurt/M.
  • Feminist Research Methods. Internationale Konferenz vom 4. bis 6. Februar 2009 in Stockholm
  • ANKÜNDIGUNGEN UND INFOS
  • Call for Papers: Femina Politica – Heft 1/2010: Nachhaltigkeitspolitik aus feministischer Perspektive
  • Neuerscheinungen
  • AUTORINNEN DIESES HEFTES

Ähnliche Titel