Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

FuG – Zeitschrift für Fußball und Gesellschaft 1-2019

Diese Publikation zitieren

FuG – Zeitschrift für Fußball und Gesellschaft 1-2019 (2019), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 2568-0420, 2019 #1,

Beschreibung / Abstract

Die FuG – Zeitschrift für Fußball und Gesellschaft versteht sich als interdisziplinäre Publikation für wissenschaftliche Texte, die den Fußball und seine Bezüge zum Alltag der Menschen und ihrer Gesellschaft theoretisch und/oder empirisch thematisieren. Mit wechselnden Themenschwerpunkten fördert sie einen breiten interdisziplinären Dialog und versteht sich als Plattform ebenso für aktuelle wie für grundlegende Diskussionen und Klärungen. Das thematische Spektrum umfasst Fußball als sozial und kulturell relevantes Phänomen.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Heckemeyer/Schmidt: Fußball, Politik und Gesellschaft
  • Schwerpunkt
  • Fritz: Demokratiebildungspotentiale beim FC United of Manchester – Ergebnisse einer explorativen Studie zur hauptamtlichen Jugendarbeit in einem „Community Owned Sports Club“
  • Bauers/Hovemann: Stakeholderorientierte Perspektiven in der sportpolitischen Diskussion von beherrschendem Einfluss im deutschen Profifußball – Empirische Ergebnisse einer Befragung von Investoren_innen zur 50+1-Regel und deren Zukunft
  • Erhard/Leistner/Mennicke: „Soldiers for freedom, nation and blood“. Der Wandel von Anerkennungsordnungen kollektiver Gewaltausübung durch Fußballhooligans im Zuge der _GIDA-Bewegungen
  • Krossa/Naglo: Integration durch Fußball!? Integrationsideale und -realitäten in einem Sportangebot für geflüchtete Kinder
  • Interview
  • von der Heyde/Beichelt: Das Verhältnis von Fußball und Macht. Ein Gespräch mit Timm Beichelt (Frankfurt/Oder)
  • Rezensionen
  • Schindelbeck: Holger Ihle, Michael Meyen, Jürgen Mittag, Jörg-Uwe Nieland (Hrsg.) (2017): Globales Mega-Event und nationaler Konfliktherd. Die Fußball-WM 2014 in Medien und Politik. Wiesbaden: Springer
  • Stolz: Sven Ismer (2016): Wie der Fußball Deutsche macht.Die Fußballweltmeisterschaft 2006 in der Fernsehberichterstattung. Frankfurt a.M.: Campus-Verlag
  • Winands: Jürgen Schwier, Claus Leggewie (Hrsg.) (2006): Wettbewerbsspiele. Die Inszenierung von Sport und Politik in den Medien. Frankfurt a.M.: Campus-Verlag
  • Dağlar-Sezer: Stefan Metzger (2018): Das Spiel um Anerkennung. Vereine mit Türkeibezug im Berliner Amateurfußball. Wiesbaden: VS-Verlag
  • Gabriel/Zeyn: Timm Beichelt (2018): Ersatzspielfelder. Zum Verhältnis von Fußball und Macht.Berlin: Suhrkamp
  • Borstel: Olaf Sundermeyer (2012): Tor zum Osten. Besuch in einer wilden Fußballwelt. Göttingen: Verlag Die Werkstatt
  • Arnold: Robert Claus (2018): Hooligans. Eine Welt zwischen Fußball, Gewalt und Politik. Göttingen: Verlag Die Werkstatt
  • von der Heyde: Stefan Heissenberger (2018): Schwuler* Fußball. Ethnographie einer Freizeitmannschaft. Bielefeld: transkript
  • Call for Papers

Ähnliche Titel