Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Übergänge in der klassischen deutschen Philosophie

Diese Publikation zitieren

Jindrich Karásek(Hg.), Lukàs Kollert(Hg.), Tereza Matejckova(Hg.), Übergänge in der klassischen deutschen Philosophie (2019), Wilhelm Fink Verlag, 33098 Paderborn, ISBN: 9783846764022

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Wie hängen Theorie und Praxis, Geist und Natur, Welt und Ich, Zeit und Ewigkeit zusammen? Aus einer spezifischen Perspektive können diese disparaten Themen auf einen Nenner gebracht werden. Genau dies versuchen die Autoren, indem sie sich die Frage stellen, wie der Übergang vom einen zum anderen gelingt. Sie beleuchten die Knotenpunkte im Werke derjenigen Philosophen, die ihr Denken als ein systematisches begreifen und an den Grenzübergängen ihre Denkkraft unter Beweis stellen. Kant, Fichte, Schelling und Hegel nehmen somit klassische philosophische Fragen mit neuer Brisanz auf.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • I. Kant und Fichte
  • Der kategorische Imperativ alsregulatives Prinzip. Eine Versuchsskizze
  • Von der Aufforderung zur Sprache in Fichtes Wissenschaftslehre
  • Das Ich und die Welt. Die transzendentalkritische Auffassung des Dinges an sich in Fichtes Jenaer Wissenschaftslehre
  • „Ein neues, bis jetzt noch ganz unbekanntes Prinzip muß aufgestellt werden.“ Der Übergang zur Erscheinungslehre in Fichtes Wissenschaftslehre von 1804
  • II. Schelling und Hegel
  • Die Entwickelungen des Ich. Evolutionäre Naturphilosophie und explikative Subjekttheorie bei Schelling
  • Subjekt als Geist. Zum Übergang von der Transzendentalphilosophie zur Phänomenologie des Geistes in Schellings Abhandlungen zur Erläuterung des Idealismus der Wissenschaftslehre
  • „Das Wesen des Geistes ist …, daß er … als Sieger über die Natur zu sich selbst kommt“. Ges ellschaftliches Naturverhältnis bei Hegel
  • Hegels Zeittilgung: Ein Übergang in dieEwigkeit
  • Hegel gegen Spinoza … und gegen Hegel. Hegels späte Kritik an der Substanzphilosophie und sein eigener Übergang von der „Substanz“ zum „Subjekt“
  • Hegels Deduktion des Erwachens der Seele in der Anthropologie
  • Siglen
  • Hinweise zu den Autoren
  • Personenregister

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel