Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Gewerblich-technische Berufsbildung und Digitalisierung

Praxiszugänge - Unterricht und Beruflichkeit

Diese Publikation zitieren

Thomas Vollmer(Hg.), Steffen Jaschke(Hg.), Martin D. Hartmann(Hg.), Bernd Mahrin(Hg.), Uli Neustock(Hg.), Gewerblich-technische Berufsbildung und Digitalisierung (2019), W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783763960255

Getrackt seit 05/2018

4
Downloads

Beschreibung / Abstract

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Durchlässigkeit in den technischen Berufen stehen im Fokus des Tagungsbandes. Die Autorinnen und Autoren betonen die zentrale Rolle der Beschäftigten in technischen Berufen bei der Gestaltung der aktuellen Lebens- und Arbeitswelt, besonders mit Blick auf die zukünftigen technologischen Umwälzungen. Insbesondere die Aus- und Weiterbildung wird und muss sich deutlich verändern. Ausbildungsinhalte können immer seltener prozessorientiert vermittelt werden und der technologische Wandel erfordert eine kontinuierliche berufliche Weiterbildung für alle Beschäftigten.

Wie Aus- und Weiterbildung nachhaltig aufgebaut und organisiert werden kann, ist einer der Schwerpunkte des Sammelbandes. In diesem Abschnitt geht es um die Bildung des Lehrpersonals ebenso wie um die praxisorientierte Unterrichtsgestaltung.

Abschließend diskutieren die Autorinnen und Autoren die Durchlässigkeit im Berufsbildungssystem sowie Möglichkeiten, Lehrpersonal für die gewerblich-technischen Berufe zu gewinnen.

Beschreibung

Prof. Dr. Thomas Vollmer ist Professor (i.R.) für Berufliche Bildung und Didaktik der Fachrichtungen Elektro- und Metalltechnik am Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Hamburg und Vorsitzender der BAG ElektroMetall e.V.

Dr. Steffen Jaschke leitet die Arbeitsgruppe Didaktik der Informatik an der Universität Siegen.

Prof. Dr. Martin Hartmann ist Professor für Metall- und Maschinentechnik/Berufliche Didaktik an der Technischen Universität Dresden am Institut für berufliche Fachrichtungen.

Bernd Mahrin ist Maschinenbauingenieur und Berufspädagoge am KOMPETENZPUNKT. BERUFSBILDUNG Berlin. Weiterhin ist er als Gutachter für überbetriebliche Berufsbildungsstätten und Kompetenzzentren tätig und moderiert das bundesweite Kompetenznetzwerk Bau und Energie e.V.

Uli Neustock ist Studiendirektor und für die Bereichsleitung Berufsschule an der Max-Eyth-Schule Kassel tätig.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Digitalisierung in den Inhalten von Ausbildung und Unterricht – Lernen und Lehren in einer vernetzten Welt
  • Digitalisierung der Arbeit – Was kommt da auf uns zu und wie gehen wir damit um?
  • Industrie 4.0, Digitale Fabrik, Smart Factory und Cyber-Physische Systeme
  • Wandel der Arbeit durch die Digitalisierung
  • Für die nahe Zukunft
  • Für die ferne(re) Zukunft
  • Autorin
  • „Additive Fertigungsverfahren“ im Unterricht berufsbildender Schulen
  • 1 Einleitung
  • 2 Technologievielfalt der Additiven Verfahren
  • 3 Prozesskette der Additiven Fertigung
  • 4 Additive Fertigung zum aktuellen Zeitpunkt
  • 5 Verfahrensablauf
  • 6 Anwendungen
  • 7 Technologische Herausforderungen
  • 8 Herausforderungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung
  • Autor
  • Berufsschulen in Baden-Württemberg auf den Weg zur Berufsbildung 4.0 – eine Zwischenbilanz
  • Einleitung Berufsbildung 4.0
  • Kernergebnisse der bayme vbm – Studie und aktueller Stand der Berufsdiskussion
  • Initiativen zur Digitalisierung in der beruflichen Bildung in Baden-Württemberg
  • Handlungsempfehlungen und Weiterbildungen in Baden-Württemberg
  • Umsetzungsbeispiele für Lernfabriken an Berufsschulen
  • Stand und Bewertung der Entwicklungen in Baden-Württemberg
  • Ausblick
  • Autor
  • Entmystifizierung des Internets der Dinge
  • Motivation
  • Kriterien zur Gestaltung der Unterrichtshilfe/Lernumgebung zu IoT
  • Das technische Konzept
  • Hard- und Software Konfiguration
  • Exemplarisches Lernszenario „Ein Zuhause für Berthold“
  • Erprobungen und Ausblick
  • Autoren
  • Bedeutung und Perspektiven von Wissens­management und Kommu­nikationsprozessen für die Facharbeit und das berufliche Lernen – Eine Untersuchung am Beispiel des Kfz-Service
  • 1 Einführung und Problemstellung
  • 2 Ergebnisse aus empirischen Untersuchungen
  • 3 Reflexion der Ergebnisse
  • 4 Fazit und Ausblick
  • Autor
  • Technikvideos in der Ausbildung – Formate und didaktische Implikationen für eine inklusive Lehre
  • Ausgangslage
  • Zur Bedeutung des Mediums Film als Informationsmedium
  • Zur produktiven Komponente designorientierter Projekte
  • Zu den Filmformaten für designorientierte Projekte
  • Zu den Rahmenbedingungen der Erhebung
  • Ergebnisse: Zur Akzeptanz von YouTube-Filmen in der Erstausbildung
  • Fazit und Ausblick
  • Autor
  • Praxisorientierte Kompetenzentwicklung in der Produktionstechnik durch Kooperation
  • 1 Ausgangslage und Problemstellung
  • 2 Besonderheit der Tschechischen Republik: Vollzeitschulische Berufsbildung
  • 3 Empirische Erhebungen
  • 4 Die digitale Lernplattform
  • 5 Fazit und Ausblick
  • Autoren
  • Digitalisierung und Berufsausbildung im Gesundheitshandwerk der Augenoptik
  • Einführung
  • Die Augenoptik zwischen Handwerk, Gesundheit, Handel und Industrie
  • Die Forschung
  • Digitalisierungsprozesse in drei Tätigkeitsfeldern der Augenoptik
  • Herausforderung der curricularen Einbindung
  • Randbearbeitung der Korrektionsgläser
  • Optometrische Dienstleistung
  • Fazit
  • Autorin
  • Mit Selfmade Digitalisierung die Ausbildung attraktiver machen
  • Die Herausforderung
  • Die Idee
  • Der Produktionsprozess
  • Die integrierten Technologien
  • Das Qualifizierungskonzept
  • Die didaktischen Highlights
  • Die Perspektive
  • Schlussbetrachtung
  • Autoren
  • Herausforderungen und Strategien für einen berufsorientierten Berufsschulunterricht für Kfz-Mechatroniker
  • 1 Einleitung
  • 2 Das Forschungsprojekt
  • 3 Ergebnisse – Herausforderungen und Strategien
  • 4 Zusammenfassung
  • Autorin
  • Lernkultur und Lernumgebung an beruflichen Schulen vor dem Hintergrund der Digitalisierung
  • 1 Einleitung
  • 2 Lernkultur als Begriff
  • 3 Technologische Wandlungsprozesse und Herausforderungen für Berufliche Bildung
  • 4 Lernumgebungen in Beruflichen Schulen – theoretische und spezifische Gesichtspunkte
  • 5 Fazit
  • Autoren
  • Web-Apps im berufsfachlichen Unterricht
  • Das Lehr-Lern-Labor Elektrotechnik an der TU Berlin
  • Was sind Web-Apps?
  • Gemeinsames Erstellen von Dokumenten
  • Web-Apps – ausgewählte Beispiele
  • Fazit und Ausblick
  • Autor
  • Strukturelle Verankerung der Nachhaltigkeitsidee in der Berufsbildungspraxis 
  • Das Problem der Strukturellen Verankerung der Nachhaltigkeitsidee in der Berufsbildungspraxis– Einführung
  • Autoren
  • Entwicklung nachhaltiger Lernorte
  • 1 Einführung
  • 2 Anknüpfungspunkte
  • 3 Annäherungen an die Beschreibung nachhaltiger Lernorte der beruflichen Bildung
  • 4 Ausblick
  • Autor
  • Didaktik der Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung
  • Einleitung
  • Didaktische Leitlinien der Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung
  • Lehrplanvorgaben als Grundlage für die strukturelle Verankerung Nachhaltigkeitsidee in der Bildungsarbeit
  • Didaktische Gestaltung von BBnE-Lernsituationen
  • Strukturierung des Lehr-Lern-Prozesses
  • Schlussbemerkung
  • Autor
  • Welche Kompetenzen sind im Kontext „Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung (BBnE)“ bei Lehrkräften zu fördern?
  • 1 Ausgangslage und Problemstellung
  • 2 „Wissen und Können“ der Lehrkräfte im Kontext von BBnE
  • 3 Zusammenfassung und Fazit
  • Autor
  • Entwicklung und Einsatz von Erklärvideos im Unterricht zum Thema Energiewende
  • 1 Einleitung
  • 2 Begriffsbestimmung und grundsätzliche Bedeutung von Erklärvideos
  • 3 Was zeichnet gute Erklärvideos zum Thema Energiewende aus?
  • 4 Erklärvideo zur Energiewende
  • 5 Einsatzmöglichkeiten in der Berufsschule
  • 6 Erklärvideos selber erstellen
  • 7 Fazit und Ausblick
  • Autor
  • Durchlässigkeit und Wertschätzung für berufliche Kompetenzen
  • Berufliche Bildung und Studierfähigkeit – Durchlässigkeit zwischen beruflicher Bildung und Hochschulbildung als Chance für das berufliche Bildungssystem
  • Gravierende Unterschiede in den Bildungschancen
  • Erste Handlungslinie: Studienqualifizierende berufliche Bildungsgänge qualitativ und quantitativ weiter entwickeln
  • Zweite Handlungslinie: Durchlässigkeit zwischen beruflicher Fortbildung und Hochschulstudium ausbauen
  • Perspektive: Durchlässigkeit als zweiseitigen Prozess begreifen
  • Autor
  • Die Bedeutung der Technikerschulen im Rahmen der beruflichen Bildung
  • 1 Einleitung
  • 2 Berufliche Verankerung der Techniker
  • 3 Was zeichnet Technikerschulen und Techniker aus? Wo sind sie besonders leistungsfähig?
  • 4 Das Streben der Technikerschulen nach Höherem
  • 5 Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Technikerschulen
  • Autor
  • Gelingensbedingungen für einen erfolgreichen Übergang von beruflich qualifizierten Studierenden in die Studieneingangsphase ingenieurpädagogischer Studiengänge
  • Hintergrund
  • Erfolgsfaktoren
  • Beruflich qualifizierte Studierende in der Studieneingangsphase am Beispiel der Metalltechnik
  • Fazit
  • Autorin und Autor

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel