Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Bis ich unterm Himmel hänge

Eine Ermutigung für Angehörige von Menschen mit Demenz

Doris Reckewell und Andrea Jandt

Diese Publikation zitieren

Doris Reckewell, Andrea Jandt, Bis ich unterm Himmel hänge (2019), Ernst Reinhardt Verlag, 80639 München, ISBN: 9783497612659

Beschreibung / Abstract

"Wir haben Sturm - der kommt in Streifen!"
Abwehr, Ohnmacht, Angst, Wut - all diese Gefühle durchleben Angehörige, wenn sie von der Diagnose Demenz eines nahestehenden Menschen erfahren. Da es der betroffenen Person ja viel schlimmer ergeht als ihnen, unterdrücken sie diese Gefühle, reden nicht darüber und schämen sich ihrer Verzweiflung.
Die Autorinnen möchten Angehörigen dabei helfen, das eigene Gefühlschaos und die Schockstarre schneller zu überwinden. Sie ermutigen sie, sich über ihre Gefühle klar zu werden, ihre Grenzen zu erkennen und eine Lebenssituation zu finden, die diese Grenzen berücksichtigt.
Ein Buch, das Angehörige durch alle Turbulenzen im Alltag unterstützend begleitet.

Beschreibung / Abstract

"Wir haben Sturm - der kommt in Streifen!"
Abwehr, Ohnmacht, Angst, Wut - all diese Gefühle durchleben Angehörige, wenn sie von der Diagnose Demenz eines nahestehenden Menschen erfahren. Da es der betroffenen Person ja viel schlimmer ergeht als ihnen, unterdrücken sie diese Gefühle, reden nicht darüber und schämen sich ihrer Verzweiflung.
Die Autorinnen möchten Angehörigen dabei helfen, das eigene Gefühlschaos und die Schockstarre schneller zu überwinden. Sie ermutigen sie, sich über ihre Gefühle klar zu werden, ihre Grenzen zu erkennen und eine Lebenssituation zu finden, die diese Grenzen berücksichtigt.
Ein Buch, das Angehörige durch alle Turbulenzen im Alltag unterstützend begleitet.

Beschreibung

Doris Reckewell, Freiburg i. Br., Studium der Volkswirtschaftslehre, erst Journalistin, dann freie Autorin (Theater, Lyrik), betreut seit einigen Jahren ihre an Demenz erkrankte Mutter.
Andrea Jandt, Krankenschwester, Diplom-Erziehungswissenschaftlerin (Erwachsenenbildung), Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (M.A.), leitet ein Pflegeheim und vier stationäre Wohngruppen für Menschen mit Demenz in Freiburg i. Br.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Wie es anfängt
  • Wie zeigt sich eine beginnende Demenz?
  • Was versteht man unter dem Begriff Demenz?
  • Wenn sich der Verdacht erhärtet
  • Angstfreies mitfühlendes Begleiten
  • Leben im Augenblick
  • Der Verlauf der Demenz
  • Sicherheit und Geborgenheit
  • Wie Krisen entstehen
  • Wahrheit ist immer subjektiv
  • Einige Empfehlungen zur Krisenbewältigung
  • Körperliche Berührung
  • Umzug in eine Wohngruppe – der richtige Weg?
  • Bis ich unterm Himmel hänge
  • Abschied nehmen
  • Epilog: Wie geht man mit der Angst um, selbst dement zu werden?
  • Literatur
  • Dank

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor