Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Transithandel

Geld- und Warenströme im globalen Kapitalismus

Lea Haller

Diese Publikation zitieren

Lea Haller, Transithandel (2019), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518762035

Getrackt seit 05/2018

41
Downloads

Beschreibung / Abstract

Kaffee, Baumwolle, Kautschuk: kaum eine Ware, die nicht quer über die Weltmeere verschifft wird. Treibende Kraft dabei sind nicht die Abnehmer, sondern Zwischenhändler. Lea Haller legt nun erstmals eine detaillierte Geschichte des Transithandels vor, der einen gewaltigen Teil der globalen Wirtschaft ausmacht. Am Beispiel der Schweiz, über die heute ein Fünftel des weltweiten Rohstoffhandels abgewickelt wird, zeigt Haller, wie sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts zentrale Techniken und Institutionen der Globalisierung herausbildeten: von Terminbörsen über internationale Schiedsgerichte bis hin zu Steuerprivilegien für multinationale Konzerne. Das Ergebnis ist nichts Geringeres als eine Geschichte der Entstehung des Weltmarktes.

Kritik

»Man liest Hallers Buch mit Respekt.«

Andreas Tobler, Tages-Anzeiger 11.05.2019

Beschreibung

<p>Lea Haller, geboren 1977, ist Historikerin. Nach Stationen in Zürich, Paris, Cambridge (Harvard) und Genf arbeitet sie seit 2018 als Redaktorin für NZZ Geschichte.</p>

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Informationen zum Buch
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • 1. Wohin die Reise führt
  • Politische und wirtschaftliche Räume
  • Follow the money
  • Historiografische Unsichtbarkeit
  • Globale Schweiz - transnationale Geschichte
  • Die Geschichte nicht rückwärts schreiben
  • 2. Kaufleute und Investoren
  • Profite im Transatlantikhandel
  • Vom Handel zur Industrie
  • Die Welthandelsfirmen
  • 3. Auswanderung ohne Kolonien
  • Bürgerliche Elite
  • Handlungsbrüder und Missionsbräute
  • Wirtschaftliche und gesellschaftliche Ordnung
  • Freie Schifffahrt
  • Globale Rohstoffkrise
  • 4. Techniken der Globalisierung
  • Schiffe, Frachtbriefe und Ladescheine
  • Das Problem der Gerichtsbarkeit
  • Die Kontinente werden verkabelt
  • Amateurspekulanten
  • Geld verschieben
  • 5. Die große Illusion
  • Die Prosperität der Kleinen
  • Im Kräftefeld der Großmächte
  • Liquiditätsprobleme
  • Die Definition des Feindes
  • Kriegsgewinnler
  • 6. Profite in einer instabilen Zeit
  • Neue Märkte in Asien und Amerika
  • Gewinnbeteiligung und Krisendiskurs
  • Kapitalflucht in die Schweiz
  • Neutralität als Geschäftsmodell
  • Das Ende des Goldstandards
  • 7. Die Transithändler organisieren sich
  • Schwierige Verhandlungen
  • Eine Branche tritt aus dem Schatten
  • Nationale Sichtbarkeit
  • Kriegswirtschaft
  • Notfallpläne und Neuorganisation
  • 8. Der Umbau der Weltmärkte
  • Land of Peace and Liberty
  • Abseitsstehen im Multilateralismus
  • Rekonversionsscheine und Nachkriegsboom
  • Dreiecksgeschäfte
  • Die Firmen werden mobil
  • Finanzkapitalismus
  • 9. Eine Branche wächst inkognito
  • Ein ambivalentes Transparenzbedürfnis
  • Die Lücke in der Welthandelsmatrix
  • Der mathematische Blick
  • 10. Inventur und Bilanz
  • Epilog
  • Anmerkungen
  • 1. Wohin die Reise führt
  • 2. Kaufleute und Investoren
  • 3. Auswanderung ohne Kolonien
  • 4. Techniken der Globalisierung
  • 5. Die große Illusion
  • 6. Profite in einer instabilen Zeit
  • 7. Die Transithändler organisieren sich
  • 8. Der Umbau der Weltmärkte
  • 9. Eine Branche wächst inkognito
  • 10. Inventur und Bilanz
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Archive
  • Bibliografie

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor