Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Erziehungsdienstleister und ihre Kunden

Frank-Olaf Radtke

Diese Publikation zitieren

Frank-Olaf Radtke, Erziehungsdienstleister und ihre Kunden (28.10.2020), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0514-2717, 2019 #1, S.299

Getrackt seit 05/2018

35
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die OECD-weite Entscheidung, mehr Markt und Wettbewerb als Instrumente des Qualitätsmanagements im Erziehungssystem einzusetzen, um eine effektive Ertüchtigung und Nutzung des Humankapitals zu gewährleisten, beginnt das Verhältnis von Staat, Wirtschaft und öffentlicher Erziehung grundlegend zu verändern. Für alle Beteiligten: Kindergärten, Schulen, Eltern, Administrationen, Politikerinnen und Politiker und Bildungsunternehmerinnen und -unternehmer ergeben sich neue Optionen. Die empirische Untersuchung der Allokations- und Selektionsmechanismen auf den neuen Bildungsmärkten zeigt gewollte und ungewollte Effekte. Eltern werden von Bürgerinnen und Bürgern zu Kundinnen und Kunden, die dazu angehalten sind, schlau den Vorteil ihrer Kinder zu suchen. Wahr gemacht wird damit ein Konzept, das Rational Choice-Theorien bislang schon zur Erklärung von Ungleichheiten in der Bildungsbeteiligung eingesetzt hatten.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor