Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Reshaping and Reimagining Marketised Early Childhood Education and Care Systems

Challenges and possibilities

Eva Lloyd

Diese Publikation zitieren

Eva Lloyd, Reshaping and Reimagining Marketised Early Childhood Education and Care Systems (31.10.2020), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0514-2717, 2019 #1, S.89

Getrackt seit 05/2018

11
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Vermarktlichung und Privatisierung der Frühpädagogik und frühkindlicher Betreuungssysteme stehen in Verbindung mit einer steigenden sozialen Stratifizierung und Elitebildung, welche die Bereitstellung und Versorgung beeinträchtigt. Belege aus verschiedenen EU- und OECD-Mitgliedsstaaten (Lloyd & Penn, 2014; Penn & Lloyd, 2014) zeigen Politiken und Strategien auf, welche solchen Dynamiken entgegenwirken sollen. Praktische Lösungen solcher Risiken scheinen in transparenten Werten und Prinzipien gegründet, welche in nationalen Debatten von einem breiten Spektrum an Interessenvertretern abgestimmt werden. Solch eine Grundlage lässt sich beispielsweise in den von Moss (2014) und Tronto (2013) entwickelten alternativen Rahmenkonzepten zur Neukonzipierung gerechterer frühkindlicher Systeme finden. Sich abzeichnende Belege deuten darauf hin, dass bestimmte geschäftliche Leitungsstrukturen der Kinderbetreuung, welche klar formulierte Werte und Prinzipien aufnehmen, gleichzeitig Marktrisiken im Sektor Kinderbetreuung minimieren können. Die Etablierung einer substantiellen Systemumgestaltung bleibt dennoch eine Herausforderung innerhalb sich rasch verändernder politischer Umgebungen.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor