Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Autorinnen der Weimarer Republik

Diese Publikation zitieren

Walter Fähnders(Hg.), Helga Karrenbrock(Hg.), Autorinnen der Weimarer Republik (2003), Aisthesis Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783849814076

Getrackt seit 05/2018

482
Downloads
17
Quotes

Beschreibung / Abstract

Autorinnen der Weimarer Republik – im Mittelpunkt dieses Buches stehen jene Schriftstellerinnen, die in den 20er Jahren zu schreiben begonnen und die Literatur der Weimarer Republik ganz entschieden mitgeprägt haben. Das Spektrum der fünf Einzelporträts reicht von Vicki Baum, Irmgard Keun und Marieluise Fleißer bis Gertrud Kolmar und Anna Seghers. In sieben weiteren Überblicksdarstellungen geht es um Expressionistinnen, Reporterinnen, Autorinnen der Neuen Sachlichkeit sowie der Kinder- und Jugendliteratur, um das Selbstverständnis schreibender Frauen, um die ‚Neue Frau‘ und schließlich um den Bruch von 1933.

Inhaltsverzeichnis

  • Frontcover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Helga Karrenbrock: „Das Heraustreten der Frau aus dem Bild des Mannes“
  • Hartmut Vollmer: „Rote Sehnsucht rinnt in meinen Adern“. Dichterinnen des Expressionismus
  • Marion Brandt: „Mehr als ein seltsam belebtes Bild – und weniger als eine Zauberin“
  • Sonja Hilzinger: Passion und Erlösung
  • Walter Delabar: „Die tapfere Fleißerin“
  • Julia Bertschik: „Ihr Name war ein Begriff wie Melissengeist oder Leibnizkekse.“
  • Kerstin Barndt: „Eine von uns?“
  • Barbara Drescher: Die ‚Neue Frau‘
  • Sabina Becker: „… zu den Problemen der Realität zugelassen“
  • Erhard Schütz: Von Fräulein Larissa zu Fräulein Dr. Kohler?
  • Birte Tost: Nesthäkchens freche Schwestern
  • Sabine Rohlf: Der Bruch 1933
  • Kommentierte Auswahlbibliographie
  • Zu den Verfasserinnen und Verfassern
  • Backcover

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel