Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Cohen und Rosenzweig

Ihre Auseinandersetzung mit dem deutschen Idealismus

Myriam Bienenstock

Diese Publikation zitieren

Myriam Bienenstock, Cohen und Rosenzweig (2019), Verlag Karl Alber, Freiburg, ISBN: 9783495817032

Beschreibung / Abstract

Hermann Cohen (1842–1918) und Franz Rosenzweig (1886–1929) werden zu Recht zu den wichtigsten jüdischen Denkern der Neuzeit gezählt. Sie sind auch erstrangige Kenner des klassischen deutschen Idealismus gewesen: Cohen hat die neukantianische Schule des kritischen Idealismus entscheidend mitgestaltet, und mit seinem Buch Hegel und der Staat veröffentlichte Rosenzweig ein Standardwerk, das an Aktualität bis heute nichts verloren hat.

Ziel dieses Buchs ist es, die Vorgehensweisen und Strategien zu klären, die Cohen und Rosenzweig benutzten, um sich das Denken der zentralen Gestalten des deutschen Idealismus anzueignen, dessen Gehalt aber auch kritisch zu befragen. Diese Studie überprüft die Angemessenheit ihrer philosophischen Auslegungen, insbesondere bezüglich der Ästhetik und der Ethik, und den Einfluss ihrer Thesen auf ihre Zeitgenossen und Nachfolger.

Cohen und Rosenzweig sind aber oft verschiedener Meinung gewesen, sowohl im Hinblick auf den deutschen Idealismus als auch über geschichtliche und politische Fragen, über Grundprinzipien der Religion und des jüdischen Denkens. Dieses Buch nimmt sich vor, die Differenz zwischen ihren Positionen und ihre Auseinandersetzung herauszustellen, welche bis heute weitreichende Folgen hat.

Beschreibung

Myriam Bienenstock, seit 1997 Professorin für Philosophie an der Universität François Rabelais in Tours, hat sich der Erforschung des deutschen Idealismus und der modernen jüdischen Philosophie gewidmet. Sie lebte und lehrte lange Jahre in Jerusalem. Von 2006 bis 2012 war sie Präsidentin der Internationalen Rosenzweig Gesellschaft. Unter der Präsidentschaft von Helmut Holzhey hatte sie auch im Vorstand der Cohen Gesellschaft gewirkt. Eine vollständige Liste ihrer Bücher und Aufsätze findet sich auf ihrer Internetseite: mbienenstock.free.fr.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Juden und Deutsche: welche Beziehungen?
  • Cohen versus Rosenzweig: ihre Debatte über das deutsche Denken
  • 1. Biographische Anhaltspunkte
  • Hermann Cohen (1842-1918)
  • 2. Die »Vergötterung« der Kunst: Rosenzweig und der Deutsche Idealismus
  • I
  • II
  • III
  • 3. »Der monotheistische Gott hat jede Ironie unmöglich gemacht«: Hermann Cohen über die Ironie der Kunst
  • I
  • II
  • III
  • 4. Franz Rosenzweig und seine Kritik an den Philosophien des Geistes
  • I
  • II
  • III
  • 5. »Von Angesicht zu Angesicht«, d.h. »ohne einen Mittler«: Zu Cohens "apologetischer" Methode des Denkens
  • I
  • II
  • III
  • 6. Weltgeschichte - oder Heilsgeschehen? Die Debatte über die Geschichte (I)
  • I
  • II
  • III
  • 7. »Wo sich Mythos bildet, da schlägt das Herz der Geschichte«: Die Debatte über die Geschichte (II)
  • I
  • II
  • III
  • 8. Auf den Spuren von Cohen und Rosenzweig im frühen Werk von Emmanuel Levinas
  • I
  • II
  • III
  • Abkürzungen und Siglen
  • Literaturhinweise
  • Schriften von Hermann Cohen
  • Schriften von Franz Rosenzweig
  • Bibeltexte
  • Nachschlagwerke
  • Frühere und zeitgenössische Autoren (in alphabetischer Ordnung)
  • Sekundärliteratur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor